Weiter. Springe zum Hauptinhalt (Zugangstaste S)

Utility-Sektion

Zugang für Kunden

Werden Sie Kunde

Ende des Abschnitts Utilities

de

Sie sind in:

  1. Home
  2. Wir
  3. Neuigkeiten

Banca March - Crecemos con valores, crecemos juntosNeuigkeiten

Beginn der Hauptinhalt

Banca March strebt danach, Sie ständig zu informieren, daher bieten wir Ihnen in diesem Bereich die Möglichkeit, die Informationen abzurufen, die Sie interessieren.

04/30/2020

sieht March A.M. Investitionschancen in Megatrends, Familienunternehmen und festverzinslichen Wertpapieren

  • Das Vermögensverwaltungsunternehmen weist darauf hin, wie wichtig es ist, eine mittel- bis langfristige Strategie zu haben, um die auftretenden Möglichkeiten zu nutzen.
 
March Asset Management (March A.M.) , das Vermögensverwaltungsunternehmen der Gruppe Banca March , hat die Bereiche identifiziert, die im Rahmen der Erholung von der Krise infolge des Covid-19 Vorteile erzielen könnten. Die besten Chancen sind auf drei große Bereiche konzentriert: Megatrends der Zukunft, Familienunternehmen und festverzinsliche Wertpapiere (siehe den vollständigen Strategiebericht von March A.M. und das Video von José María Ortega, Generaldirektor und Verwaltungsratsmitglied, unter diesem Link ).
 
Die Vermögensverwalter von March A.M. hoffen, dass bedeutende Veränderungen eintreten werden, die zu Chancen im Zusammenhang mit den demographischen Änderungen (Bevölkerungswachstum und -alterung, ansteigende Besiedlung der Erde usw.) und den Verbrauchergewohnheiten (Vorrang bei Gesundheit, Online-Handel usw.), ebenso wie mit dem Umweltschutz (Nachhaltigkeit) führen werden. Mit diesbezüglichen Investitionen werden größeres Wachstum und höhere Renditen angestrebt, als dies unter einem herkömmlichen Blickwinkel möglich ist. Dabei ist die Diversifizierung von wesentlicher Bedeutung, und eine der effizientesten Arten, diese zu erzielen, geht über die Investmentfonds.
 
Aus dem Blickwinkel von March A.M. hat diese Situation zu einer stärkeren Unterstützung nachhaltiger Unternehmen geführt, was durch die Schaffung des „Grünen Pakts“ bestärkt wurde, dem mehrere EU-Länder angehören. Diese Tatsache verstärkt die Wahrscheinlichkeit, dass die Subventionen für Bereiche wie erneuerbare Energien gesteigert werden, die einen der wesentlichen Hebel für die wirtschaftliche Erholung Europas darstellen werden.
 
Familienunternehmen
 
Mehrere Studien von March AM und der IE Business School bestätigen, dass die Familienunternehmen die lokalen Indices ihrer Märkte in den untersuchten Ländern übertreffen, da sie eine wesentlich höhere Rendite als die der lokalen Indices für ähnliche oder sogar geringere Risikograde erzielen. Diesen Studien nach haben Familienunternehmen in den untersuchten Zeiträumen bewiesen, dass sie rentabler sind und höhere ROI-Raten aufweisen als andere Unternehmen, da sie langfristiger planen, Kontroll-Aktionäre haben und ihre finanziellen Verbindlichkeiten geringer sind.
 
Demnach ist zu erwarten, dass die Krise des Covid-19 Familienunternehmen weniger beeinträchtigen wird als andere Unternehmen, ja, dass sich für sie sogar Chancen ergeben werden: Viele Firmen mit positivem Netto-Cashflow können die Gelegenheit nutzen, Anschaffungen zu machen, ohne Liquiditätsprobleme zu haben. Zudem gibt es in der gegenwärtigen Situation kaum Gelegenheiten, in erstklassige Unternehmen wie Roche, Walmart, Berkshire Hathaway, Oracle, Remy Cointreau, Sodexo, AB Inbev etc. zu attraktiven Preisniveaus zu investieren. Die Vermögensverwalter von March A.M. sind der Meinung, dass Familienunternehmen in der Lage sind, gestärkt und schneller aus der Krise herauszukommen, als andere Unternehmen.
 
Gelegenheiten bei festverzinslichen Wertpapieren
 
Anders als 2008 treffen die Zentralbanken jetzt die notwendigen Maßnahmen, damit der Finanzsektor nicht beeinträchtigt wird. In diesem Zusammenhang ist es möglich, die Effizienzmängel des Marktes bei der Preisbildung auf dem Kreditmarkt zu nutzen.
 
Die finanziellen und steuerlichen Anreize in Europa und den USA mit nie dagewesenen Programmen für Anleihenkäufe, einschließlich der Unternehmenskredite, haben eine große Unterstützung für den Markt der festverzinslichen Wertpapiere bedeutet, mit einer drastischen Reduzierung der Spreads, was wiederum zu einer Preissteigerung der Anleihen führte und die Liquidität brachte, die in den Märkten Mitte März so notwendig war.
 
José María Ortega, Generaldirektor und Verwaltungsratsmitglied von March A.M., versicherte: „In einer Situation wie der jetzigen ist es wichtig, eine mittel- bis langfristige Strategie zu haben, um die Investitionsmöglichkeiten auf den Finanzmärkten zu nutzen. Das Managementteam von March A.M. hat eine starke Konsistenz zur Überwindung sowohl der Wirtschaftszyklen als auch der punktuellen Verschiebungen gezeigt und konnte für seine Anteilinhaber langfristig interessante Kapitalrenditen erzielen.“
 
In diesem Zusammenhang muss daran erinnert werden, dass The Family Businesses Fund, die auf börsennotierten Familienunternehmen basierende Strategie, in einem Zeitraum von fünf Jahren bis zum 31. Dezember 2019 eine Rendite von 47,72 %* erzielte, und der Mediterranean Fund, fokussiert auf die Ozean- und Wasserwirtschaft mit ESG-Investitionskriterien, erzielte seit seiner Lancierung im September 2019 und bis zum 31. Dezember des vergangenen Jahres Gewinne von 6,90 %*. Fonmarch seinerseits, der älteste Fonds in Spanien, erzielte selbst in so unberechenbaren Jahren und mit so komplexen Märkten wie 2008 und 2009 eine positive Rendite.  

Suchen nach Nachrichten

Ende der Hauptinhalt