Navigation überspringen. Direkt den Hauptinhalt aufrufen

Schwarzes Brett

Hier beginnt der Hauptinhalt

Hypothekendarlehen

Gemäß den Bestimmungen in der Verordnung EHA/2899/2011 vom 28. Oktober über Transparenz und Schutz der Kunden von Bankdienstleistungen stellen wir Ihnen in dieser Filiale die Anleitungen für den Zugang zum Hypothekendarlehen zur Verfügung.

Alle Verbraucher, die ein Hypothekendarlehen auf eine Immobilie in der Autonomen Region Andalusien abschließen möchten, haben das Recht, dass man ihnen ein Verzeichnis über die vorschriftsmäßig vorzulegenden Dokumente (IDEP) aushändigt, in dem alle Unterlagen angegeben sind, die ihnen bis zum Abschluss auf jeden Fall zu übergeben sind. Gesetzesverordnung 5/2019 vom 17. Dezember, mit der das Gesetz 3/2016 vom 9. Juni zum Schutz der Rechte von Verbrauchern und Nutzern beim Abschluss von Hypothekendarlehen und -krediten auf Immobilien (Amtsblatt der Regionalregierung von Andalusien Nr. 247 von 2019).

Unter Bezugnahme auf die königliche Gesetzesverordnung 1/2017 weisen wir Sie darauf hin, dass wir dem Publikum das in dieser Vorschrift vorgesehene Verfahren für vorangehende Reklamation und Rückzahlung der Mindestzinssatzklausel zur Verfügung stellen.

Zahlungsdienstleistungen

Gemäß dem Rundschreiben der Bank von Spanien Nr. 5/2012 vom 27. Juni an Kreditinstitute und Zahlungsdienstleister über Transparenz der Bankdienstleistungen und Verantwortung bei der Erteilung von Darlehen weisen wir Sie darauf hin, dass wir dem Publikum folgende Informationen zur Verfügung stellen, die jeweils aktualisiert sind und dem Datum entsprechen, auf das sie sich beziehen:

  • Anhang 1: Quartalsbericht über Gebühren und Zinssätze, die zur Anwendung kamen und bei den häufigsten Transaktionen mit den üblichsten Profilen von Kunden, die natürliche Personen sind, normalerweise angeboten wurden.
  • Mindestkauf- und Höchstverkaufssätze beim Kauf und Verkauf von Devisen und ausländischen Geldscheinen gegenüber dem Euro.
  • Anhang 2: Zinssätze und Gebühren für stillschweigende Überziehungen von Depotkonten und stillschweigende Überziehungen auf Kreditkonten.
  • Informationsbroschüre über Höchstpreise für Transaktionen und Dienstleistungen auf den Wertpapiermärkten.

Gemäß den Bestimmungen der Vorschrift 7 des Rundschreibens 2/2019 vom 29. März der Bank von Spanien über die Anforderungen an Informationsunterlagen über die Gebühren und den Stand der Gebühren sowie an Vergleichswebseiten über Zahlungskonten stellen wir die Informationen bezüglich der Gebühren, Kosten und Zinssätze zur Verfügung, die für die verschiedenen Zahlungskonten berechnet werden, die über die Gebühreninformationen und das Verzeichnis der wichtigsten Dienstleistungen im Zusammenhang mit einem Zahlungskonto angeboten werden. Diese Unterlagen können Sie auf Wunsch in dieser Filiale verlangen.

EGemäß der Verordnung ECE/1263/2019 vom 26. Dezember über die Transparenz der Bedingungen und Informationsanforderungen, die für Zahlungsdienste gültig sind, stellen wir die Informationen bereit, damit Sie Ihre wichtigsten Rechte und Pflichten bei der Durchführung von Zahlungen erfahren können. Sie können die Broschüre "Ihre Rechte bei der Durchführung von Zahlungen in Europa" in dieser Filiale verlangen.

Gemäß den Bestimmungen im Rundschreiben 7/2011 vom 12. Dezember von der Nationalen Börsenaufsichtsbehörde zu Informationsbroschüren über Tarife und Inhalt von Musterverträgen stellen wir Ihnen die folgenden Verträge zur Verfügung: Vertrag zur Regulierung der Erbringung von Investitions- und sonstigen Dienstleistungen: Anhang zu wiederholter Beratung, zu Informationsbroschüren über Tarife und Inhalt von Musterverträgen, Anhang zu treuhänderischer und individualisierter Portfolioverwaltung und Anhang zu punktueller Beratung, damit Sie genau wissen, welche Bedingungen für die Erbringung von Invesitionsdienstleistungen durch Banca March zur Anwendung kommen. Sie können die Verträge unter folgendem Link einsehen: https://www.bancamarch.es/de/mifd/.

Basiszahlungskonto und Übertragung eines Zahlungskontos

Banca March, S.A. weist darauf hin, dass sie in allen ihren Filialen sowie auf ihrer Website www.bancamarch.es die erforderlichen Informationen über den Vertragsabschluss für ein Basiszahlungskonto, dessen Mindestdienstleistungen, Bedingungen und geltenden Gebühren bzw. den kostenlose Service zugunsten von Menschen in schutzbedürftiger Lage oder in Gefahr finanzieller Ausgrenzung zur Verfügung stellt, ebenso wie das Formular für den Antrag auf Übertragung eines Zahlungskontos. Dies entspricht den Bestimmungen in der königlichen Gesetzesverordnung 19/2017 vom 24. November über Basiszahlungskonten, Übertragung von Zahlungskonten und Vergleichbarkeit von Gebühren, in der königlichen Gesetzesverordnung 164/2019 vom 22. März, mit der ein kostenloses System für Basiszahlungskonten zugunsten von Menschen in schutzbedürftiger Lage oder in Gefahr finanzieller Ausgrenzung festgelegt wird, sowie der Verordnung ECE/228/2019.

Allgemeine Informationen

Banca March, S.A. hält sich an den "Verhaltenskodex für die realisierbare Umstrukturierung der Schulden mit Hypothekensicherheiten auf Wohnimmobilien für den ersten Wohnsitz" , verabschiedet mit der königlichen Gesetzesverordnung 6/2012 vom 9. März über dringende Maßnahmen zum Schutz von mittellosen Schuldnern von Hypothekendarlehen. Unabhängig davon informiert Banca March jedoch ihre Kunden gemäß den Bestimmungen der Vereinbarung des Ministerrats vom 11. Mai 2021, dass sie beschlossen hat, dem Verhaltenskodex für den Rahmen der Neuverhandlungen für Kunden mit verbürgter Finanzierung nicht beizutreten, der in der Königlichen Gesetzesverordnung 5/2021 vom 12 März vorgesehen wurde. Entsprechend der königlichen Verordnung 2606/1996 vom 20. Dezember über Sicherungsfonds für Depots bei Kreditinstituten und deren spätere Abänderung anhand der königlichen Verordnung 1012/2015 vom 6. November weisen wir Sie darauf hin, dass Banca March, S.A. dem Sicherungsfonds für Depots bei Kreditinstituten angehört, mit Sitz in C/ José Ortega y Gasset, 22 - 5. Stock, 28006 Madrid, E-Mail-Addresse: fogade@fgd.es, Website: www.fgd.es, Telefon: +34 91 431 66 45.

Geldanlagen sind bis maximal 100.000 Euro pro Anleger gedeckt und, unabhängig von der oben genannten Höchstgrenze, sind Aktiendepots und Finanzinstrumente, die der Bank anvertraut wurden, bis maximal 100.000 Euro gewährleistet. Diese Höchstbeträge sind in beiden Fällen für natürliche oder juristische Personen anzuwenden, unabhängig von der Anzahl und Klasse der garantierten Geldanlagen oder der garantierten Wertpapiere und Finanzinstrumente, bei denen diese jeweils als Inhaber angegeben sind. Dies gilt entsprechend den Bestimmungen in Artikel 4 und den gleichbedeutenden der genannten königlichen Verordnung.

Kundenbetreuung

Wir stellen Ihnen den Telefonservice für Verbraucherbetreuung zur Verfügung, bei dem Sie sämtliche Informationen über die erworbenen oder abgeschlossenen Güter oder Dienstleistungen erhalten können: (+34) 971 779 111. Öffnungszeiten Montags bis freitags 8-22 Uhr, samstags 9-15 Uhr. Der Service steht in spanischer, katalanischer, englischer und deutscher Sprache zur Verfügung.

Gemäß den Bestimmungen in Artikel 9 der Verordnung ECO/734/2004 vom 11. März über die Abteilungen und Serviceleitungen für Kundenbetreuung und Kundenschutz bei Finanzinstituten (Spanisches Amtsblatt Nr. 72 vom 24. März) teilen wir unseren Kunden mit, dass Banca March, S.A. eine Kundenbetreuungsabteilung eingerichtet und einen Kundenschutzbeauftragten ernannt hat. Nachfolgend geben wir Ihnen die Daten des Leiters der Abteilung für Kundenbetreuung sowie des Kundenschutzbeauftragten an.

Abteilung für Kundenbetreuung:
Frau María del Mar Mainzer Estarellas
Av. Alexandre Rosselló, 8. 07002 Palma de Mallorca
Tel.: 900 102 132. Fax: 971 779 323
E-Mail-Addresse: atencion_cliente@bancamarch.es

Kundenschutzbeauftragter:
Herr José Luis Gómez-Dégano y Ceballos-Zuñiga
C/ Raimundo Fernández Villaverde, 61. 8º Dcha.
28003 Madrid. Postfach 14019, 28080 Madrid
Tel: 91 4295 661. Fax: 91 4292 319
E-Mail-Addresse: oficina@defensorcliente.es

Gemäß den Bestimmungen der Richtlinie für Kundenschutz von Banca March, S.A. und der Unternehmen der Gruppe werden Beschwerden und Reklamationen innerhalb eines Zeitraums von 2 Monaten ab ihrer Vorlage bearbeitet und geklärt. Die Kunden können sich in jeder Filiale von Banca March, S.A. ein Exemplar dieser Richtlinie aushändigen lassen, oder dieselbe online unter www.bancamarch.es aufrufen.

Nach Ausschöpfen der oben beschriebenen Wege kann der Kunde direkt bei der Bank von Spanien eine Reklamation oder Beschwerde einreichen. Zum Einreichen einer solchen Reklamation stehen zwei Möglichkeiten zur Verfügung.

  • Telematisch:
    Für den elektronischen Weg muss der Betroffene über eine gültige und von der Bank von Spanien zugelassene digitale Zertifizierung verfügen.
  • Schriftlich:

    Für diese Möglichkeit kann der Kunde das offizielle Modell unter der Internetadresse: www.bde.es/clientebanca/quejas/reclamaciones.html erhalten und muss mindestens die folgenden Daten angeben:
    • Kenndaten des Betroffenen.
    • Bank oder Banken, gegen den sich die Beschwerde richtet, sowie betroffene Filialen.
    • Konkretes Motiv der Beschwerde oder Reklamation.
    • Nachweis über die Erfüllung der vorangehenden Schritte bei der Kundenbetreuung oder dem Kundenschutzbeauftragten der Bank.
    • Ort, Datum und Originalunterschrift.
    • Beilegen einer Fotokopie der Belege für die reklamierten Tatsachens.

Die Vorlage kann direkt beim Generalregister der Bank von Spanien oder jeder Filiale erfolgen, oder per Post an die Anschrift C/ Alcalá, 48. 28014 Madrid.

Darüber hinaus können Sie Ihre Reklamationen bei den folgenden Organismen einlegen, auf deren Websites Sie die entsprechenden Beschwerdeformulare finden:

Oficina de Atención al Inversor de la Comisión Nacional del Mercado de Valores (Betreuungsstelle für Anleger der Nationalen Börsenaufsichtsbehörde): Calle Edison, 4 28006 Madrid. (https://www.cnmv.es/Portal/inversor/Reclamaciones.aspx)

Servicio de Reclamaciones de la Dirección General de Seguros y Fondos de Pensiones (Reklamationsdienst der Generaldirektion für Versicherungen und Rentenfonds): Paseo de la Castellana, 44 28046 Madrid. (http://www.dgsfp.mineco.es/es/Consumidor/Reclamaciones/Paginas/InformacionProcedimiento.aspx)

Wir stellen Ihnen die Beschwerdeformulare je nach dem Modell der Autonomen Region zur Verfügung, in der sich die entsprechende Filiale befindet.

Gemäß den Bestimmungen in Artikel 9 der Verordnung ECO/734/2004 teilen wir den Kunden mit, dass Sie die Vorschriften, die die Transparenz bei Banktransaktionen und den Schutz der Kunden von Finanzdienstleistungen regeln, unter folgendem Link aufrufen können: https://www.bancamarch.es/de/gesetzliche-informationen/.

Datenschutz

Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzuschränken. Zudem können Sie gegen die Verarbeitung Einspruch erheben oder die Übertragbarkeit Ihrer Daten beantragen, und zwar jeweils über die Kundenbetreuung von Banca March (atencion_cliente@bancamarch.es) und Sie können sich unter folgender E-Mail-Adresse mit dem Datenschutzbeauftragten von Banca March in Verbindung setzen: dpo@bancamarch.es. Unbeschadet dessen haben Sie das Recht, eine Beschwerde bei der Spanischen Datenschutzbehörde (www.agpd.es) einzureichen. Weitere Informationen im Zusammenhang mit dem Schutz Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie in den ausführlichen Datenschutzrichtlinien auf www.bancamarch.es oder Sie können eine Kopie in Papierformat in jeder unserer Filialen anfordern.

 

Vollständige PDF-Datei des Schwarzen Bretts lesen.

Ähnliche Links

Investitionsdienstleistungsunternehmen

Informationsbroschüren und regelmäßige Berichte

ESG

Umsetzung der Nachhaltigkeitsrisiken

Erklärung über die wichtigsten negativen Auswirkungen

Ende des Hauptinhalts