Weiter. Springe zum Hauptinhalt (Zugangstaste S)

Sie sind in:

  1. Home
  2. Rechtsinfo

Banca March - Crecemos con valores, crecemos juntosRechtsinfo

Beginn der Hauptinhalt

Kundenbetreuungs- und Kundenschutzservice:

  • Verordnung ECO/734/2004 vom 11. März über Abteilungen und Serviceleistungen für die Kundenbetreuung und den Kundenschutz bei Finanzinstituten.
  • Verordnung ECC/2502/2012 vom 16. November, mit der das Verfahren für die Vorlage von Reklamationen bei den Beschwerdestellen der Spanischen Staatsbank, der Nationalen Börsenaufsichtsbehörde und der Generaldirektion für Versicherungen und Renten reguliert wird.
  • Gesetz 7/2017 vom 2. November, mit dem die Richtlinie 2013/11/EU des Europäischen Parlaments und des Rats vom 21. Mai 2013 über die alternative Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten in die spanische Rechtsordnung aufgenommen wird.
  • Gesetz 44/2002 vom 22. November über Maßnahmen zur Reform des Finanzsystems, abgeändert durch das Gesetz 2/2011 vom 4. März über nachhaltige Wirtschaft.

Transparenz bei den Transaktionen und Schutz der Kunden, sowie weitere Vorschriften zum Verbraucherschutz:

  • Verordnung EHA/2899/2011 vom 28. Oktober des Wirtschafts- und Finanzministeriums (Spanischer Staatsanzeiger vom 29. Oktober) über Transparenz und Kundenschutz bei Bankdienstleistungen.
  • Rundschreiben 5/2012 vom 27. Juni der Spanischen Staatsbank an Kreditinstitute und Zahlungsdienstleister über die Transparenz der Bankdienstleistungen und die Verantwortlichkeit bei der Darlehensgewährung.
  • Gesetz 22/2007 vom 11. Juli über den Online-Vertrieb von Finanzdienstleistungen an die Verbraucher.
  • Königliche Gesetzesverordnung 1/2007 vom 16. November, mit der die Neufassung des Allgemeinen Benutzer- und Verbraucherschutzgesetzes sowie andere ergänzende Gesetze genehmigt wurden.

Werbung:

  • Verordnung EHA/1718/2010 vom 11. Juni zur Regulierung und Kontrolle der Werbung für Bankdienstleistungen und -produkte.
  • Verordnung EHA/1717/2010 vom 11. Juni zur Regulierung und Kontrolle der Werbung für Investitionsdienstleistungen und -produkte.
  • Rundschreiben 4/2020 vom 26. Juni über Werbung für Bankdienstleistungen und -produkte
  • Rundschreiben 2/2020 vom 28. Oktober von der Nationalen Börsenaufsichtsbehörde über Werbung für Bankdienstleistungen und -produkte.
  • Gesetz 34/2002 vom 11. Juli über Dienstleistungen der Informationsgesellschaft und des elektronischen Handels.

Hypothekendarlehen:

  • Gesetz 5/2019 vom 15. März über die Regelung von Immobiliendarlehensverträgen.
  • Gesetz 2/1994 vom 30. März über die Abtretung der Schuldrechte und Änderung von Hypothekendarlehen.
  • Königliche Gesetzesverordnung 2/2003 vom 25. April über wirtschaftliche Reformmaßnahmen.
  • Königliche Gesetzesverordnung 6/2012 vom 9. März über dringende Maßnahmen zum Schutz mittelloser Schuldner von Hypothekendarlehen.
  • Königliche Gesetzesverordnung 1/2017 vom 20. Januar dringende Maßnahmen zum Schutz der Verbraucher bezüglich der Mindestzinssatzklauseln (cláusulas suelo).
  • Königliche Verordnung 536/2017 vom 26. Mai, mit der die in der Königlichen Gesetzesverordnung 1/2017 vom 20. Januar vorgesehene Kommission für die Überwachung, Kontrolle und Bewertung geschaffen und reguliert wird.
  • Königliche Gesetzesverordnung 5/2017 vom 17. März, mit der die königliche Gesetzesverordnung 6/2012 vom 9. März über dringende Maßnahmen zum Schutz mittelloser Schuldner von Hypothekendarlehen und das Gesetz 1/2013 vom 14. Mai über Maßnahmen zum verstärkten Schutz der Schuldner von Hypothekendarlehen, Umschuldung und Sozialmieten geändert werden.
  • Königliche Gesetzesverordnung 1/2013 vom 14. Mai über Maßnahmen zum verstärkten Schutz der Schuldner von Hypothekendarlehen, Umschuldung und Sozialmieten.
  • Gesetz 2/2009 vom 31. März, mit dem Verbraucherverträge über Darlehen und Hypothekenkredite sowie Vermittlerdienstleistungen für den Abschluss von Darlehens- oder Kreditverträgen geregelt werden (Spanischer Staatsanzeiger vom 1. April).
  • Gesetz 41/2007 vom 7. Dezember, mit dem das Gesetz 2/1981 vom 25. März über die Regulierung des Hypothekenmarkts und andere Normen des Hypotheken- und Finanzsystems, über die Regulierung von Umkehrhypotheken und die Pflegeversicherung geändert wird und mit dem eine bestimmte Steuervorschrift festgelegt wird.
  • Gesetz 1/2012 vom 26. März über den Schutz der Rechte der Verbraucher durch die Förderung der Transparenz beim Abschluss von Hypotheken in der Region Madrid..
  • Gesetz 3/2016 vom 9. Juni über den Schutz der Rechte der Verbraucher und Nutzer beim Abschluss von Darlehen und Hypothekenkrediten für Wohnraum (Andalusien).

Verbraucherkredit:

  • Richtlinie 2008/48/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23. April über Verbraucherkreditverträge und zur Aufhebung der Richtlinie 87/102/EWG des Rates.
  • Gesetz 16/2011 vom 24. Juni (Spanischer Staatsanzeiger vom 25. Juni) über Verbraucherkreditverträge.

Allgemeine Vertragsbedingungen:

  • • Gesetz 7/1998 vom 13. April über allgemeine Vertragsbedingungen.

Zahlungsdienstleistungen:

  • Richtlinie 2015/2366 EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25.November 2015 über Zahlungsdienste im Binnenmarkt, zur Änderung der Richtlinien 2002/65/EG, 2009/110/EG und 2013/36/EU und der Verordnung (EU) Nr. 1093/2010 sowie zur Aufhebung der Richtlinie 2007/64/EG.
  • Königliche Gesetzesverordnung 19/2018 vom 23. November über Zahlungsdienste und andere dringende Maßnahmen im Finanzbereich.
  • Verordnung ECE/1263/2019 vom 26. Dezember über die Transparenz der Bedingungen und Informationsanforderungen, die für Zahlungsdienste gültig sind.
  • Verordnung (EU) 260/2012 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 14. März zur Festlegung der technischen Vorschriften und der Geschäftsanforderungen für Überweisungen und Lastschriften in Euro und zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 924/200909.
  • Gesetz 2/2011 vom 4. März über nachhaltige Wirtschaft.
  • Königliche Gesetzesverordnung 736/2019 vom 20. November über die Rechtsordnung für Zahlungsdienste und Zahlungsinstitute.
  • Königliche Gesetzesverordnung 19/2017 vom 24. November über Basiszahlungskonten, Übertragung von Zahlungskonten und Vergleichbarkeit von Gebühren.
  • Verordnung ECE/228/2019 vom 28. November über Basiszahlungskonten, Verfahren zur Übertragung von Zahlungskonten und Anforderungen an Webseiten zum Vergleich.
  • Königliche Verordnung 164/2019 vom 22. März, mit der ein kostenloses System für Basiszahlungskonten zugunsten von Menschen in schutzbedürftiger Lage oder in Gefahr finanzieller Ausgrenzung festgelegt wird
  • Rundschreiben 2/2019 vom 29. März der Spanischen Staatsbank über die Anforderungen an den Informationsbericht über die Gebühren und den Gebührenstatus sowie die Webseiten zum Vergleich der Zahlungskonten, mit dem das Rundschreiben 5/2012 vom 27. Juni an Kreditinstitute und Zahlungsdienstleister über Transparenz der Bankdienste und Verantwortung bei der Gewährung von Darlehen geändert wird.
  • Königliche Gesetzesverordnung 11/2015 vom 2. Oktober zur Regulierung der Gebühren für Abheben von Bargeld an Bankautomaten.

Investitionsdienstleistungen:

  • Königliche Gesetzesverordnung 4/2015 vom 23. Oktober, mit der die Neufassung des Börsengesetzes genehmigt wird.
  • Königliche Verordnung 217/2008 vom 15. Februar über die Rechtsordnung der Investitionsdienstleistungsunternehmen und sonstigen Investitionsdienstleistern, und mit der teilweise die Regelungen des Gesetzes 35/2003 vom 4. November über Investmentfonds, genehmigt durch die Königliche Verordnung 1309/2005 vom 4. November, abgeändert werden.
  • Rundschreiben 7/2011 vom 12. Dezember von der Nationalen Börsenaufsichtsbehörde zu Informationsbroschüren über Tarife und Inhalt von Musterverträgen.
  • Königliche Gesetzesverordnung 21/2017 vom 29. Dezember über dringende Maßnahmen zur Anpassung des spanischen Rechts an die Börsenvorschriften der Europäischen Union.
  • Königliche Gesetzesverordnung 6/2013 vom 22. März über den Schutz der Inhaber bestimmter Spar- und Investitionsprodukte und sonstige Maßnahmen finanzieller Art
  • Reglamento Delegierte Verordnung (EU) 2017/565 der Kommission vom 25. April 2016 zur Ergänzung der Richtlinie 2014/65/EU des Europäischen Parlaments und des Rates in Bezug auf die organisatorischen Anforderungen an Wertpapierfirmen und die Bedingungen für die Ausübung ihrer Tätigkeit sowie in Bezug auf die Definition bestimmter Begriffe für die Zwecke der genannten Richtlinie.
  • Verordnung ECC/2316/2015 vom 4. November über die Informationspflichten und Einstufung von Finanzprodukten.

Sicherungsfonds:

  • Königliche Gesetzesverordnung 16/2011 vom 14. Oktober, mit der der Sicherungsfonds für Depots bei Kreditinstituten geschaffen wird.
  • Königliche Verordnung 628/2010 vom 14. Mai, mit der die Königliche Verordnung 2606/1996 vom 20. Dezember über Sicherungsfonds für Depots bei Kreditinstituten abgeändert wird, und Königliche Verordnung 948/2001 vom 3. August über Entschädigungssysteme für Anleger.
  • Königliche Verordnung 2606/1996 vom 20. Dezember über Sicherungsfonds für Depots bei Kreditinstituten (Teile der Artikel abgeändert durch die Königliche Verordnung 1012/2015 vom 6. November).

Inhaber von Währungsumtauscheinrichtungen:

  • Rundschreiben der Spanischen Staatsbank 6/2001 vom 29. Oktober über die Inhaber von Währungsumtauscheinrichtungen, abgeändert durch das Rundschreiben der Spanischen Staatsbank 3/2009 vom 18. Dezember.

Ende der Hauptinhalt