Navigation überspringen. Direkt den Hauptinhalt aufrufen

PSD2

Hier beginnt der Hauptinhalt

Erklärung

PSD2 ist die neue europäische Richtlinie zur Regulierung von Zahlungsdiensten, mit der die Klauseln in den Verträgen über Online-Banking, Debit- und Kreditkarten sowie Giro- und Sparkonten geändert werden.

Die neue europäische Zahlungsdienstrichtlinie (PSD2) ist in Spanien bereits mit dem Inkrafttreten der Königlichen Gesetzesverordnung 19/2018 umgesetzt worden.

Das wichtigste Ziel dieser Richtlinie ist ein erhöhter Schutz der Zahlungsdienstnutzer, indem die Sicherheit der mit den neuen digitalen Mitteln, Karten, Internet und Mobilgeräten vorgenommenen Transaktionen gewährleistet und Zugang zu einem wachsenden Angebot an innovativen Zahlungsdiensten auf europäischer Ebene geboten wird.

Worin liegen die Änderungen und Vorteile?

Größere Sicherheit und mehr Informationen

  • Haftungsbegrenzung auf 50 Euro für Verluste aus nicht autorisierten Zahlungstransaktionen infolge von Diebstahl oder unrechtmäßige Entwendung von Karten oder anderen Zahlungsmitteln, unter der Bedingung, dass die Verwahrungspflicht der Zahlungsmittel und Passwörter erfüllt wurde. Bei der früheren Vorschrift belief sich die Begrenzung auf 150 Euro.
  • Beschleunigung der Klärungsfrist für Reklamationen, die von 2 Monaten auf 15 Werktage verkürzt wird.
  • Verstärkung der Sicherheitsanforderung bei der Authentifizierung, um Phishing oder den Diebstahl von Legitimationsdaten zu verhindern.

Neue Dienstleistungen für Informationen über Konten und Beginn von Zahlungen

Diese Serviceleistungen können von der Bank oder anderen registrierten Zahlungsdienstleistern erbracht werden, die über die Autorisierung der Spanischen Staatsbank verfügen und von dieser überwacht werden.

  • Informationsdienstleistungen über Konten: bieten dem Benutzer der Zahlungsdienstleistung zusätzliche Informationen über eines oder mehrere bei seinen Zahlungsdienstleistern unterhaltenen Konten. Dabei erhält er globale und sofortige Auskunft über seine Finanzsituation. Hierzu ist das vorherige Einverständnis des Kunden erforderlich, der die Konten wählt, die er hinzufügen möchte; er kann dieses Einverständnis jederzeit widerrufen.
  • Zahlungsauslösedienste: ermöglichen es den Vermittlern, die Zahlung des Verbrauchers an den Händler als Alternative zu den Kartenzahlungen zu gewährleisten. Hierzu ist das vorherige Einverständnis des Kunden unerlässlich.

Bei Banca March kann, immer mit gerechtfertigten Gründen und zur Vermeidung nicht autorisierter Zugriffe oder Betrug, diesen Dienstleistern der Zugriff zum Zahlungskonto verweigert werden. Aus Sicherheitsgründen würden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen, wenn ein solcher Fall eintreten sollte und wir Ihre Bestätigung benötigen würden.

Abwicklung von Zahlungsanweisungen

Die in Euro vorgenommenen Zahlungstransaktionen werden spätestens am folgenden Werktag nach Erhalt der Zahlungsanweisung ausgeführt.

Alle Änderungen, die für Sie einen Vorteil darstellen, werden unverzüglich angewendet. Sollten Sie mit den neuen Änderungen der Verträge nicht einverstanden sein, können Sie diese vollkommen kostenlos auflösen. Andernfalls wird davon ausgegangen, dass Sie dieselben akzeptieren. Sie können in Ihrer Filiale die jüngsten Bedingungen für Ihre Zahlungsdienstleistungen anfordern.

Was ist die SCA und was bedeutet diese für Sie

Seit dem 14. September 2019 werden von der europäischen Zahlungsdienstrichtlinie (PSD2) strengere Sicherheitsanforderungen bei den elektronischen Zahlungstransaktionen verlangt, um Phishing oder Diebstahl von Legitimationsdaten zu verhindern. Dabei handelt es sich um die sogenannte SCA oder verstärkte Authentifizierung.

Seit November 2020 sind bei allen Zahlungstransaktionen, bei denen Banca March Ihre Identität prüfen muss, zwei oder mehr Authentifizierungsfaktoren mit den folgenden Merkmalen enthalten:

  • Kenntnis: Etwas, das Sie wissen, wie Ihre PIN oder Ihr Passwort.
  • Besitzt: etwas, das Sie besitzen, wie Ihre Karte, Mobiltelefon, digitales Zertifikat usw.
  • Inhärenz: etwas, das besteht (Fingerabdruck oder Gesichtserkennung).

Welche Auswirkungen hat dies für Sie?

Wenn Sie eine elektronische Zahlung vornehmen, müssen Sie nicht nur die Angaben zu Ihrer Karte wie Nummer, Verfallsdatum der CVV (Sicherheitscode der Karte) eingeben, sondern Sie werden zudem gebeten, die Transaktion über ein sicheres Umfeld der Bank zu bestätigen.

Zunächst müssen Sie die APP von Banca March oder den Online-Banking-Service aufrufen und sich mit Ihren Zugangsdaten identifizieren (1. Authentifizierung).

Daran im Anschluss müssen Sie die Transaktion bestätigen, indem Sie den Sicherheitscode eingeben, den Sie per SMS auf Ihrem Handy erhalten (2. Authentifizierung).

Wenn Sie noch nicht über die APP oder Online-Banking verfügen, erhalten Sie bei Ihren Online-Käufen eine SMS zur Bestätigung, in der Sie nach dem Ergebnis einer mathematischen Gleichung unter Verwendung von zwei Stellen aus der PIN Ihrer Karte gefragt werden.

Im Fall von wiederholten Einkäufen oder bei geringen Beträgen ist es nicht notwendig, diese doppelte Bestätigung vorzunehmen.

Was ist zu tun?

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Mobiltelefonnummer bei Banca March registriert und die Option für den Erhalt von Benachrichtigungen aktiviert haben, denn dies ist erforderlich, um die Transaktionen bestätigen zu können, für die eine verstärkte Authentifizierung nötig ist.

Wenn die Nummer bereits registriert ist, können Sie sie jederzeit per Online-Banking unter "Profil und Konfiguration" unter dem Abschnitt Mobiltelefon aktualisieren.

Wenn Sie es noch nicht registriert haben oder es in unserem Online-Banking-Service noch nicht angemeldet ist, kontaktieren Sie bitte Ihren Berater oder Ihre übliche Filiale so bald wie möglich.

Für alle Fragen stehen wir Ihnen gerne unter der Telefonnummer (+34) 971 779 111, über Ihren Berater oder in Ihrer üblichen Filiale zur Verfügung.

Technische Informationen

Testumgebung PSD2

Unter den folgenden Links finden Sie alle notwendigen Informationen, um in der Testumgebung Sandbox unsere API aufzurufen. Dieser Service ist an Unternehmen und Fachleute gerichtet, die TPP (Third Party Payment Service Providers) werden und eine Vertrauensbeziehung zu Banca March und deren Kunden einrichten möchten.

Die Plattform wird zwar rund um die Uhr überwacht, die TTPs haben jedoch zusätzlich mehrere Kanäle, um Berichte über Vorfälle oder Anfragen zu erstellen:

  • Für Fragen im Zusammenhang mit der Sandbox und der Installation von Prüfungen: psd2.sandbox.soporte@redsys.es
  • Für Fragen im Zusammenhang mit der Sandbox und der Produktionsinstallation von Prüfungen: psd2.hub.soporte@redsys.es
  • Zur Klärung von Fragen oder Vorfällen, die sich während des technischen Konfigurationsverfahrens ergeben, steht die folgende Telefonnummer rund um die Uhr zur Verfügung: 91 728 23 21.

Ende des Hauptinhalts