Navigation überspringen. Direkt den Hauptinhalt aufrufen

Aktualität

Hier beginnt der Hauptinhalt

Bis Juni hat Banca March weitere 14,5% mehr Gewinn verzeichnet und verstärkt ihre Position als solventeste Bank Spaniens

21 September 2021 Kategorie: Ergebnisse

Geschäftsergebnisse des ersten Halbjahres 2021                   

  • Das konsolidierte Ergebnis von Banca March stieg im ersten Halbjahr um 14,5 % auf 43 Millionen Euro an, mit einer Einkommenssteigerung der Gruppe bei der Erbringung von Dienstleistungen um 11 %, während die Bruttogewinnspannen sich um 11,9 % verbesserten.
  • Das Ergebnis nach Steuern des Bankgeschäfts beläuft sich am Ende des Halbjahres auf 24,4 Millionen Euro, mit einer Verbesserung der Einkünfte für Dienstleistungen von 10 %, ausgenommen Corporación Financiera Alba (CFA).
  • Die spezialisierten Sparten Private Banking und Vermögen wiesen ein sehr dynamisches Verhalten auf und erzielten einen Anstieg der verwalteten Vermögenswerte um 20,0 %, eine Steigerung des gesamten Geschäftsvolumens um 17,5 % und ein Wachstum der Kundenzahl um 19,3 %.
  • Auf den Balearen fiel das dynamische Verhalten des Bereichs Unternehmens- und Privatkunden dank der umfangreichen Kenntnis und Bindung der Bank in Bezug auf den Markt ihres Ursprungs mit einem Zuwachs im Finanzergebnis (+12,5 %) und dem Betriebsergebnis (+20 %) besonders auf.
  • Die Bank hält die höchste Kernkapitalquote im spanischen Bankwesen CET 1 (18,37 %) und eine Liquiditätsdeckungsquote (LCR: 233,0 %) und DTL (137,8 %) sowie eine Kreditausfalldeckung (66 %) aufrecht. Diese Zahlen gehören zu den besten in der Branche.
  • Banca March verzeichnet nach wie vor die niedrigste Ausfallquote des spanischen Finanzsystems, ohne auf den NPL-Verkauf mit Abschlägen zurückgegriffen zu haben: Stand Juni 1,62 %, gegenüber durchschnittlich 4,4 % in der Branche (gemäß den jüngsten Zahlen der Spanischen Staatsbank).
  • Beim Unternehmenskundengeschäft wird weiterhin die Spezialisierung auf die Beratung für Familienunternehmen verstärkt, wodurch die Führungsposition der Bank im Bereich der Veranlagung kurzfristiger Anleihen (MARF- und ECP-Wechsel) mit einem Umfang durchgeführter Emissionen in Höhe von über 2,8 Milliarden Euro untermauert wurde, 40 % mehr als im ersten Halbjahr 2020.
  • Im Bereich Großunternehmen nahm das Geschäft im Vergleich zum ersten Quartal 2020 um 5,7 % zu, die Kreditinvestition stieg um 5,9 % und die verwalteten Vermögenswerte erhöhten sich um 21,9 %.
  • Das konsolidierte Nettoergebnis der Corporación Financiera Alba (CFA), an der Banca March mit 15 % beteiligt ist, belief sich infolge der besseren Ergebnisse der Beteiligungen im ersten Halbjahr auf 122 Millionen Euro, gegenüber den Verlusten von 24 Millionen im selben Zeitraum des Vorjahres.
  • Das Finanzinstitut hat sich an allen Initiativen beteiligt, um die eingetretene schwere Krise zu erleichtern. Zu diesem Zweck nimmt es an den ICO-Garantien für Unternehmen und Selbstständige, den branchenbezogenen Karenzzeiten und Zahlungsaufschüben teil, die sowohl durch die Königliche Verordnung geregelt als auch auf Initiative der Bank gewährt werden, ebenso wie auch an den ISBA-Linien der Balearischen Regionalregierung, die knapp 6.000 Transaktionen über einen Gesamtbetrag von 1,564 Milliarden Euro ausmachen, (davon wurden mehr als 50 % der Transaktionen und 34 % des Volumens auf den Balearen durchgeführt).
  • Ganz entsprechend ihrer Strategie und ihrem Geschäftsmodell hat Banca March die beste Managementschule des spanischen Bankwesens für die Vermögens- und Unternehmensberatung eingerichtet, was wiederum ihre Philosophie des gemeinsamen Wachstums untermauert. Das Personalmanagement der Bank wurde mit den höchsten Auszeichnungen im Bereich Human Resources anerkannt: Sie ist die einzige spanische Bank, die über die Zertifizierungen Top Employer und Great Place to Work® verfügt. Gemäß den jüngsten, von GPTW® ausgearbeiteten Klassifizierungen ist Banca March einer der 10 besten Arbeitgeber in Spanien und die einzige spanische Bank unter den besten Arbeitgebern in Europa.

Die konsolidierten Gewinne von Banca March beliefen sich im ersten Halbjahr mit einer Steigerung von 14,5 % gegenüber demselben Zeitraum des vergangenen Jahres auf 43 Millionen, mit einer Einkommenserhöhung der Gruppe bei der Erbringung von Dienstleistungen um 11 % und einer Verbesserung der Bruttogewinnspannen um 11,9 %.  

Das Ergebnis nach Steuern des Bankgeschäfts beläuft sich am Ende des Halbjahres auf 24,4 Millionen Euro, mit einer Erhöhung der Einkünfte für Dienstleistungen von 10 %, ausgenommen Corporación Financiera Alba (CFA).  

Die spezialisierten Sparten Private Banking und Vermögen wiesen ein sehr positives Verhalten auf und erzielten einen Anstieg der verwalteten Vermögenswerte um 20,0 %, eine Steigerung des gesamten Geschäftsvolumens um 17,5 % und ein Wachstum der Kundenzahl um 19,3 %. 

Auf den Balearen fiel das dynamische Verhalten des Bereichs Unternehmens- und Privatkunden dank der umfangreichen Kenntnis und Bindung der Bank in Bezug auf den Markt ihres Ursprungs mit einem Zuwachs im Finanzergebnis (+12,5 %) und dem Betriebsergebnis (+20 %) besonders auf. 

Banca March behält weiterhin solide Finanz- und Kapitalkoeffizienten bei, mit CET 1 von 18,37 % Ende Juni, dem höchsten im spanischen Bankwesen und einem der höchsten in Europa. Das Finanzinstitut verzeichnet die geringste Forderungsausfallrate des Banksektors in Spanien (1,62 %), ohne dafür auf die massive Veräußerung von Non Performance Loans mit Abschlägen zurückgegriffen zu haben. Im Vergleich dazu lag der Mittelwert des Sektors bei 4,4 % (nach den jüngsten Daten der Bank von Spanien). Auch die Solvabilitätskoeffizienten — LCR (233,0 %) und DTL (137,8 %) — und Kreditausfallversicherung (66,0 %) gehören zu den höchsten im Bankwesen.  

Das konsolidierte Nettoergebnis der Corporación Financiera Alba (CFA), an der Banca March mit 15 % beteiligt ist, belief sich infolge der besseren Ergebnisse der Beteiligungen zum Zeitpunkt des Geschäftsabschlusses im Juni auf 122 Millionen Euro, gegenüber Verlusten von 24 Millionen im selben Zeitraum des Vorjahres.

Die Ratingagentur Moody’s hat im August 2021 das Rating von Banca March für ihre langfristigen Depots von A3 mit einer „stabilen“ Perspektive bestätigt, eine der besten Bewertungen des spanischen Finanzsystems, noch vor dem Königreich Spanien (derzeit Baa1). 

Ganz entsprechend ihrer Strategie und ihrem Geschäftsmodell hat Banca March die beste Managementschule des spanischen Bankwesens für die Vermögens- und Unternehmensberatung eingerichtet, was wiederum ihre Philosophie des gemeinsamen Wachstums untermauert. Die Bank stellt die Menschen und deren berufliche Entwicklung in den Mittelpunkt ihrer Strategie. Als Ergebnis dieses Konzepts hat Banca March in den letzten beiden Geschäftsjahren die Zertifizierung GPTW ®, erhalten, die zu den Anerkennungen Top Employer in den Jahren 2019, 2020 und 2021 hinzukommt. In diesem Jahr wurde Banca March zudem zum ersten Mal in die Rangliste der Best Workplaces in Spanien aufgenommen, die Great Place to Work® ausarbeitet, und kam unter die besten 10, wobei sie die einzige spanische Bank in dieser Klassifizierung von 50 Unternehmen ist; dies bescheinigt, dass Banca March zu den besten Arbeitgebern in Spanien gehört. 

Darüber hinaus wurde das Finanzinstitut als einzige spanische Bank in das Verzeichnis Best Workplaces in Europe 2021 aufgenommen, die Rangliste der 75 besten Arbeitgeber in Europa, die ebenfalls von Great Place to Work® erstellt wird. 

José Luis Acea, geschäftsführendes Verwaltungsratsmitglied der Bank, erklärte: „Die Ergebnisse untermauern weiterhin das einzigartige Geschäftsmodell von Banca March, das auf robusten Finanz- und Kapitalverhältnissen, exklusiven Produkten und ausgezeichneter Servicequalität basiert, ebenso wie darauf, dass die Berater an der besten Privatbankschule der Branche ausgebildet werden. Bei allen unseren Handlungen halten wir uns an unsere Verpflichtung zum gemeinsamen Wachstum, auf der unsere hundertjährige Philosophie beruht und die von uns ein Management erfordert, das zu einem integrierenden und nachhaltigen Wirtschaftsmodell beiträgt, das jedoch gleichzeitig für die Interessengruppen, mit denen wir in Beziehung stehen, rentabel ist. Banca March strebt eine verantwortungsbewusste Rentabilität mit Auswirkungen für alle Interessengruppen, Kunden, Mitarbeiter, Aktionäre und die Gesellschaft im Allgemeinen an.“

Verpflichtung zur Nachhaltigkeit

Der entschiedene Einsatz von Banca March für die Nachhaltigkeit kommt in allen ihren Geschäftsbereichen zum Ausdruck. Beispielsweise ist die Bank als unterzeichnendes Mitglied Teil des Globalen Pakts der UNO, der weltweit größten Unternehmensinitiative für die Nachhaltigkeit. Gemeinsam mit 690 spanischen und 1.590 Unternehmen aus aller Welt wird versucht, die Ziele mit den Strategien und Plänen in Übereinstimmung zu bringen, die Vereinbarungen mit Regierungen, der Zivilgesellschaft und dem Privatsektor zu unterstützen, um die von den Vereinten Nationen angestrebte Agenda 2030 zu erreichen. 

Weit über die nachhaltige Nutzung eigener Bankressourcen hinaus hat es sich Banca March zum Ziel gesetzt, die Investitionen in Branchen zu fördern, die ein effizientes Umweltmanagement entwickeln. Bereits seit über 90 Jahren nutzt Banca March, getreu ihrer Philosophie des gemeinsamen Wachstums mit Kunden, Mitarbeitern, Aktionären und der Gesellschaft im Allgemeinen, die Veränderungen für Wachstumschancen und neue Arten, verantwortungsbewusst zu investieren und zu sparen. Dieses Engagement für verantwortungsbewusste und nachhaltige Investitionen ist im Hinblick auf einen neuen Zyklus zu verstehen, der von Technologie, Digitalisierung und Nachhaltigkeit geprägt ist.  

In den letzten Jahren hat Banca March innovative und alternative Investitions- und Finanzierungslösungen vorgestellt, mit denen Nachhaltigkeit und Rentabilität so gut wie möglich miteinander kombiniert werden sollen: 

  • Mediterranean Fund: Im Jahr 2019 gründete March Asset Management den Mediterranean Fund, einen Investmentfonds mit positiven Auswirkungen auf die Umwelt. Dieser verwendet 10 % der Verwaltungsgebühren für Projekte, die dem Erhalt und der Wiederherstellung der Ökosysteme im Meer dienen. 
  • Verantwortungsbewusste und nachhaltige Investition: Gemeinsam mit der schweizerischen Gruppe J Safra Sarasin, die weltweit eine Referenz für nachhaltige Investitionen ist, und Robeco bietet Banca March ihren Kunden Anlageprodukte mit Umweltauswirkung. 
  • Impact-Investment: Mit Amundi-CPR, einer auf Impact-Investment spezialisierten Investmentboutique, hat die Bank ein Aktieninstrument lanciert, bei dem die erwarteten Auswirkungen der Investitionen in Umwelt und Gesellschaft als tragende Kräfte fungieren.  
  • Energiewende: Gemeinsam mit Tikehau Capital bietet Banca March ihren Kunden die Gelegenheit, in die Energiewende zu investieren. 
  • Nachhaltige Infrastrukturen: Mit Mirova, einem Verwaltungsunternehmen für nachhaltige Infrastrukturen, können sich die Kunden von Banca March am Erwerb von sechs Wasserkraftwerken in Portugal beteiligen. 
  • Next Generation: Dank dieser Strategie können die Sparer in drei Megatrends investieren, die von der Bank als potenzielle Rentabilitätsquelle in den kommenden Jahren erkannt wurden: Revolution 4.0, Nachhaltigkeit und Umwelt sowie Demografie und Lebensstil. 
  • Nachhaltige Finanzierung: In den vergangenen Monaten hat Banca March nachhaltige Finanzierungen über insgesamt 420 Millionen Euro abgeschlossen und über die Geschäftseinheit Finanzierungslösungen für Vermögenswerte werden Energieeffizienzprojekte mit Hotelunternehmen abgewickelt. 

Innovative Vermögensberatung

Die spezialisierten Sparten Private Banking und Vermögen wiesen ein sehr positives Verhalten auf und erzielten einen Anstieg der verwalteten Vermögenswerte um 20,0 %, eine Steigerung des gesamten Geschäftsvolumens um 17,5 % und ein Wachstum der Kundenzahl um 19,3 %. 

Die Gruppe Banca March hält sich an der Spitze der Innovation der Privatbankprodukte und stellt für alle Sparer- und Anlegerprofile das umfassendste Angebot an rentablen Vorschlägen zur Verfügung: Co-Investment, treuhänderische Portfolioverwaltung (GDC – Gestión Discrecional de Carteras) mit Wertsteigerungen, alternative Fonds, Private Equity-Investmentfonds (March Private Equity), nachhaltige Investitionen und Impact Investment, themenbezogene Fonds (March Asset Management) und spezielle langfristige Sparprodukte für Kunden der Bereiche Privat Banking und Vermögensverwaltung, wie die von March Vida entwickelten Unit Linked.  

Zum Zeitpunkt des Geschäftsabschlusses im Juni belief sich das verwaltete Vermögen der Verwaltungsmandate (GDC) von Banca March auf 1,722 Milliarden Euro, ein Anstieg von 71,5 % im Vergleich zum Vorjahr. Die Kundenzahl stieg im gleichen Zeitraum um 82,5 % und mehr als 5.200 Verträge konnten abgeschlossen werden. Das Vermögen der Verwaltungsmandate für die Strategie Next Generation, dem Investitionsvorschlag basierend auf globalen Megatrends, die vom Team der Bank festgestellt werden, stieg rapide um 164 % gegenüber dem Vorjahr und erreichte Ende des ersten Halbjahres 560 Millionen Euro.  

Die Investmentstrategie Next Generation kommt in verschiedenen Produkten und Dienstleistungen zum Tragen: die treuhänderische Portfolioverwaltung (GDC), ein Investmentfonds (March Next Generation F.I.), ein PIAS (PIAS Next Generation Unit Linked) sowie ein Altersvorsorgeplan March Next Generation P.P. Basierend auf globalen Megatendenzen kam Next Generation erstmals im Jahr 2019 in der Modalität GDC auf den Markt. Dabei wird in ein Fondsportfolio mit einer mittel- und langfristigen Perspektive investiert und auf Tendenzen gesetzt, die die Gesellschaft und die Wirtschaft verändern: Revolution 4.0, Nachhaltigkeit und Umwelt sowie Demografie und Lebensstil. Damit sollen Renditen aus den Änderungen erzielt werden, die sich in der Welt ereignen, und gewinnbringende Investitionen realisiert werden. Im Jahr 2020 erzielte diese Strategie eine Rentabilität von 30,11 %, seit ihrer Lancierung hat sie eine Aufwertung von über 100 % angesammelt.  

Die Vorschläge für Investitionen in alternative Vermögenswerte, die die Bank 2019 in ihr Lösungsangebot über die Partnerschaften mit K2 Advisors-Franklin Templeton (GDC) und Banque Syz (Investmentfonds), aufgenommen hat, erreichten ein Volumen von über 300 Millionen Euro und lagen damit um 140 % höher als Ende Juni 2020. Dieses Angebot wurde noch erweitert durch den Investmentfonds March Alternative Strategies, ¾ der von March Asset Management in Abstimmung mit Banca March im Rahmen des Beratungsvertrags für alternative Strategien mit K2 Advisors- Franklin Templeton ¾ aufgelegt wurde. Dieser Investmentfonds bietet konservativen Anlegern Zugang zu einem diversifizierten Portfolio von Instrumenten, die auf Long Short Equity, Global Macro, Credit/Relative Value und Event-Driven-Strategien spezialisiert sind. Ende Juni belief sich das Vermögen dieses Instruments auf 80 Millionen Euro. 

Die Co-Investition ist weiterhin eines der Flaggschiffe der Bank. Dabei handelt es sich um illiquide Investitionsprojekte in der Realwirtschaft, bei denen sich die Kunden die hundertjährige Investment-Erfahrung der Gruppe in der Realwirtschaft zu Nutze machen und gemeinsam mit deren Aktionären investieren können. 2021 wurden Projekte über einen Betrag von 32 Millionen Euro vertrieben und bis zum Jahresende wird voraussichtlich eine Zahl von ungefähr 250 Millionen erreicht werden. Im zweiten Quartal ermöglichte Banca March den Anlegern die Investition in Impulsa I, in Partnerschaft mit Oquendo Capital, ein Projekt, das auf die alternative Finanzierung und die Unterstützung des Wachstums spanischer Unternehmen ausgerichtet ist.  

Während der ersten sechs Monate des Jahres wurden bei einigen Co-Investitions-Projekten auch Desinvestitionen vorgenommen. Konkret verließ Artá II nach einer hervorragenden Entwicklung das Unternehmen Alvinesa, das sich der Herstellung natürlicher Zutaten basierend auf Trauben widmet. Im Fall von Oquendo III wurde nach der Neufinanzierung bei Equipe desinvestiert, ein Unternehmen aus der Fliesenbranche, während Oquendo II in gleicher Weise bei Caiba vorging. Bei Projekten in der Investitionsphase wurden im zweiten Quartal Transaktionen im Wert von 20 % des von Banca March und ihren Kunden zugesicherten Kapitals abgeschlossen. 

Das Angebot an nachhaltigen und verantwortungsbewussten Investitionen (ISR) in Partnerschaft mit J. Safra Sarasin und an Impact- Investments mit Amundi-CPR behielt die hervorragende Annahme bei, die diese Investitionen bei der Einführung im letzten Quartal 2020 erfuhren, und erreichten Ende Juni insgesamt 135 Millionen Euro, also ein Wachstum von 22 % im Vergleich zum März dieses Geschäftsjahres. Die jüngste Aufnahme in diesem Jahr in das Angebot ISR/Impact der Fonds mit festverzinsten Anlagen waren die Robeco Global Climate Bonds, ein Fonds, der mit dem Ziel investiert, die Kohlenstoffbilanz der Emissionen zu reduzieren, die zu seinem Portfolio gehören; bereits Ende Juni belief sich das Vermögen auf 45 Euro.  

Mit einem Gesamtvermögen in Höhe von 5,196 Milliarden Euro am 30. Juni 2021 stellt March Asset Management (AM), das Verwaltungsunternehmen der Gruppe, einen wesentlichen Bestandteil in der Strategie der Gruppe dar. March AM lag Ende Juni nach SICAV-Volumen mit 2.184 Milliarden Euro in der Verwaltung solcher Instrumente auf dem spanischen Markt auf dem vierten Platz. Die drei institutionellen SICAV, die das Unternehmen verwaltet, sind traditionelle, liquide Co-Investitionsprodukte und eines der Flaggschiffe von Banca March. Torrenova ist die größte SICAV Spaniens und verzeichnete zu Ende März ein verwaltetes Vermögen in Höhe von 922 Millionen Euro. Sie wurde vor über 20 Jahren als Investitionsinstrument der Aktionäre der Bank gegründet. An ihr sind derzeit 4.345 Kunden beteiligt. Bellver (360 Millionen Euro verwaltetes Vermögen und 2.562 Teilhaber) und Lluc (218 Millionen Euro und 1.375 Teilhaber) ergänzen diese Produktgruppe.  

Bei den festverzinsten Anlagen stachen die drei Fonds dieser Art, Fonmarch, March RF Corto Plazo und March Patrimonio RF, mit Renditen von 30,26 %, 908,55 % bzw. 10,76 % hervor, die alle im obersten Quartil im Vergleich zu den Wettbewerbern lagen, und die beiden letzten unter den 10 Fonds mit der besten Entwicklung unter vergleichbaren Alternativen. 

Unter den Fonds mit variabel verzinsten Anlagen von March AM ist vor allem auf den Mediterranean Fund hinzuweisen, der während des ersten Halbjahres eine auflaufende Rendite von 16,84 % auswies und mehr als 109 Millionen Euro erzielte. Seit seiner Ausgabe im September 2019 hat der Fonds bis heute eine positive Rendite von +38,1 % erzielt. March Iberia, mit einer Rendite von 12,9 % in den ersten sechs Monaten von 2021, wies ebenfalls eine ausgezeichnete Entwicklung auf. 

Die Bank der Familienunternehmen

Im Bereich des Corporate Banking ist die Tätigkeit von Banca March auf Unternehmen, Familienunternehmen und Unternehmerfamilien fokussiert, wobei die Spezialisierung auf alternative Finanzierung, Direct Lending, maßgerechte Cashflow-Lösungen und Risikodeckung in den Vordergrund gestellt wird. Im Bereich Großunternehmen nahm das Geschäft im Vergleich zum ersten Quartal 2020 um 5,7 % zu, die Kreditinvestition stieg um 5,9 % und die verwalteten Vermögenswerte erhöhten sich um 21,9 %. 

Banca March hält weiterhin ihre Berufung zur Beratung und Unterstützung der Familienunternehmen bei ihrer Expansion ins Ausland aufrecht. Die Tätigkeit des Bereichs Internationale Geschäfte weist nach wie vor eine große Dynamik auf, die durch ein Wachstum der außerbilanzlichen Vermögenswerte (Bürgschaften und Kreditbriefe) mit 175 % im ersten Halbjahr und einem Anstieg um 19 % bei der Anzahl der Kunden in diesem Geschäftsbereich seit Dezember 2020 unter Beweis gestellt wird. 

Das Finanzinstitut hat sich an allen Initiativen beteiligt, um die eingetretene schwere Krise zu erleichtern. Zu diesem Zweck nimmt es an den ICO-Garantien für Unternehmen und Selbstständige, den branchenbezogenen Karenzzeiten und Zahlungsaufschüben teil, die sowohl durch die Königliche Verordnung geregelt als auch auf Initiative der Bank gewährt werden, ebenso wie auch an den ISBA-Linien der Balearischen Regionalregierung, die knapp 6.000 Transaktionen über einen Gesamtbetrag von 1,564 Milliarden Euro ausmachen, (davon wurden mehr als 50 % der Transaktionen und 34 % des Volumens auf den Balearen durchgeführt). 

Banca March hält weiterhin den ersten Platz im Ranking der registrierten Berater/Arrangers und Ausgeber der Programme für MARF- und ECP-Wechsel mit kurzer Laufzeit für die Emission spanischer Unternehmen. Die Bank platzierte im ersten Halbjahr 2021 anhand der Beratungsprogramme, an denen sie beteiligt ist, Emissionen über einen Betrag von mehr als 2,8 Milliarden Euro in Kapitalinstrumenten mit kurzer Laufzeit (MARF- und ECP-Wechsel). Dieser Betrag übersteigt den desselben Zeitraums von 2020 um 40 %. Darüber hinaus hat Banca March in den ersten sechs Monaten des Jahres eine Steigerung des ausgerichteten Geschäftsvolumens erzielt und Anleihen mit mittlerer Laufzeit mit über 126 % im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2020 platziert. 

Im Bereich der variabel verzinsten Anlagen (ECM) hat die Bank weiterhin auf den Aktienblockhandel und Börsengänge sowie Kapitalerweiterungen gesetzt. Im ersten Halbjahr konnten Mandate erzielt werden und es wurden Transaktionen in diesem Bereich ausgeführt, womit die Entwicklung der Tätigkeit, die 2018 begann, fortgesetzt wurde. 

Bei Transaktionen der syndizierten und Klub-Finanzierung hat Banca March sich an Transaktionen beteiligt, die ein aggregiertes Gesamtvolumen von über 2 Milliarden in den ersten sechs Monaten des Jahres darstellen. Die Bank behält weiterhin ihren entschiedenen Einsatz für eine bevorzugte Fokussierung auf ESG-Finanzierung bei.

BANCA MARCH - KONZERNGRUPPE

GEWINN- UND VERLUSTRECHNUNG 30/06/2021 30/06/2020 Variation
Betrag* %
Zinsergebnis 73,2 75,6 -2,4 -3,2%
Bruttoergebnis 214,8 192,2 22,6 11,8%
Betriebsergebnis  52,5 55,4 -2,9 -5,2%
Anrechenbares Ergebnis 42,9 37,5 5,4 14,4%

*Betrag in Millionen €

BILANZ 30/06/2021 30/06/2020 Variation
Betrag* %
Darlehen und Vorschüsse  8.567,5 8.744,8 -177,3 -2,0%
Ressourcen insgesamt 11.220,0 10.579,6 640,4 6,1%
Kundeneinlagen 8.700,0 8.580,8 119,2 1,4%
Nettovermögen 2.003,8 1.912,6 91,2 4,8%
Gesamtvermögen  17.339,9 16.962,1 437,8 2,6%

*Betrag in Millionen €

 

WICHTIGE KENNZAHLEN
NPL 30/06/2021 30/06/2020
Forderungsausfallrate 1.62% 1.73%
Deckungsquote   66.00% 51.74%
Capital 30/06/2021 30/06/2020
Liquiditätskennzahl     18.37% 15.97%
Tier 1 18.37% 15.97%

Ende des Hauptinhalts

.