Navigation überspringen. Direkt den Hauptinhalt aufrufen

Aktualität

Hier beginnt der Hauptinhalt

Banca March wird zur ersten spanischen Emissionsbank der von Mastercard zertifizierten nachhaltigen Karten

02 September 2021 Kategorie: Vereinbarungen

Banca March hat mit Mastercard eine Vereinbarung getroffen, mit der die Bank zum ersten spanischen Ausgeber der neuen, von diesem Zahlungsmittelunternehmen zertifizierten nachhaltigen Karten wird.

  • Die Einführung dieses Produkts, das aus recycelten Kunststoffen hergestellt ist, erfolgt im Rahmen der Verpflichtung von Banca March zur Unterstützung des Umweltschutzes.
  • Die nachhaltigen Karten enthalten einen von Mastercard entwickelten Stempel, mit dem die Verbraucher sie als solche identifizieren können; dieser Stempel bescheinigt, dass mit ihrer Herstellung der Energie- und Materialverbrauch, die CO2-Bilanz oder die Abfallstoffe reduziert werden.

 

Banca March hat mit Mastercard eine Vereinbarung getroffen, mit der die Bank zum ersten spanischen Ausgeber der neuen, von diesem Zahlungsmittelunternehmen zertifizierten nachhaltigen Karten wird. Die Einführung dieses Produkts, das aus recycelten Kunststoffen hergestellt wird, erfolgt im Rahmen der Verpflichtung von Banca March zur Nachhaltigkeit und zum Umweltschutz in allen ihren Tätigkeitsbereichen.

Die nachhaltigen Kredit- und Debitkarten sind mit einem Stempel versehen, mit dem die Verbraucher sie als solche identifizieren können; dieser Stempel bescheinigt, dass sie ein Prüfverfahren durch das von Mastercard eingerichtete Labor Digisec Lab bestanden haben, mit dem festgestellt wird, dass das Material der Karten sowie ihr Herstellungsprozess gewisse Mindestanforderungen hinsichtlich des Energieverbrauchs — erneuerbar oder nicht —, der CO2-Bilanz, des benutzten nachhaltigen Materials oder der erzeugten Abfälle erfüllen.

„In der Finanzbranche ist Banca March bezüglich der Nachhaltigkeit immer einen Schritt voraus“, erklärte Ángel Martínez Marañón, Generaldirektor von Banca March und Leiter des Handels- und Privatkundengeschäfts von Banca March. „Die mit Mastercard getroffene Vereinbarung zeigt wieder einmal, dass wir bei der Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen für unsere Kunden an der Spitze stehen, da wir die erste Bank in Spanien sind, die Kredit- und Debitkarten mit der Öko-Bescheinigung von Mastercard ausgibt. Dies ist eine weiterer Schritt im Rahmen unserer Verpflichtung, immer positivere Auswirkungen auf die Umwelt und die Gesellschaft zu erzeugen, ein Engagement, das alle Aspekte unserer Tätigkeit umfasst, angefangen von unserem internen Betrieb bis hin zu den Investitions- und Finanzierungsvorschlägen, die wir als Bank mit der Spezialisierung auf Private Banking und Unternehmensberatung bieten.“

Die Generaldirektorin von Mastercard España, Paloma Real, hob ihrerseits hervor: „Wir freuen uns, dass Banca March sich unserem nachhaltigen Kartenprogramm angeschlossen hat. Dies ist ein weiterer Schritt, der uns unserem Vorsatz näher bringt: Wir möchten unseren Finanzkunden die Serviceleistungen bieten, die sie benötigen, um ihre eigene Nachhaltigkeitsstrategie in die Praxis umzusetzen. Gleichzeitig wollen wir uns den Herausforderungen der Branche stellen, zu denen auch das Recycling der Zahlkarten gehört. Wir werden weiterhin Produkte und Programme wie dieses entwickeln, um der Industrie bei der Errichtung der Zukunft unserer Erde zu helfen, indem wir eine inklusive und nachhaltige digitale Wirtschaft unterstützen.“

Eine Verpflichtung zur Nachhaltigkeit

Der entschiedene Einsatz von Banca March für die Nachhaltigkeit kommt in allen ihren Geschäftsbereichen zum Ausdruck. Beispielsweise ist die Bank als unterzeichnendes Mitglied Teil des Globalen Pakts der UNO, der weltweit größten Unternehmensinitiative für die Nachhaltigkeit. Gemeinsam mit 690 spanischen und 1.590 Unternehmen aus aller Welt wird versucht, die Ziele mit den Strategien und Plänen in Übereinstimmung zu bringen, die Vereinbarungen mit Regierungen, der Zivilgesellschaft und dem Privatsektor unterstützen, um die von den Vereinten Nationen angestrebte Agenda 2030 zu erreichen.

Weit über die nachhaltige Nutzung eigener Bankressourcen hinaus hat es sich Banca March zum Ziel gesetzt, die Investitionen in Branchen zu fördern, die ein effizientes Umweltmanagement entwickeln. Bereits seit über 90 Jahren nutzt Banca March, getreu ihrer Philosophie des gemeinsamen Wachstums mit Kunden, Mitarbeitern, Aktionären und der Gesellschaft im Allgemeinen, die Veränderungen für Wachstumschancen und neue Arten, verantwortungsbewusst zu investieren und zu sparen. Dieses Engagement für verantwortungsbewusste und nachhaltige Investitionen ist im Hinblick auf einen neuen Zyklus zu verstehen, der von Technologie, Digitalisierung und Nachhaltigkeit geprägt ist. 

Damit hat Banca March in den letzten Jahren innovative und alternative Investitions- und Finanzierungslösungen vorgestellt, mit denen Nachhaltigkeit und Rentabilität so gut wie möglich miteinander kombiniert werden sollen:

  • Verantwortungsbewusste und nachhaltige Investition: Gemeinsam mit der schweizerischen Gruppe J Safra Sarasin, die weltweit eine Referenz für nachhaltige Investitionen ist, investiert Banca March in Anlageprodukte, die auf die Umwelt setzen.
  • Impact-Investment: Mit Amundi-CPR, einer auf Impact-Investment spezialisierten Investmentboutique, hat die Bank ein Aktieninstrument lanciert, bei dem die erwarteten Auswirkungen der Investitionen in Umwelt und Gesellschaft als tragende Kräfte fungieren.
  • Energiewende: Gemeinsam mit Tikehau Capital bietet Banca March ihren Kunden die Gelegenheit, in die Energiewende zu investieren.
  • Nachhaltige Infrastrukturen: Mit Mirova, einem Verwaltungsunternehmen für nachhaltige Infrastrukturen, können sich die Kunden von Banca March am Erwerb von sechs Wasserkraftwerken in Portugal beteiligenl.
  • Next Generation: Dank dieser Strategie können die Sparer in drei Megatrends investieren, die von der Bank als potenzielle Rentabilitätsquelle in den kommenden Jahren erkannt wurden: Revolution 4.0, Nachhaltigkeit und Umwelt sowie Demografie und Lebensstil.
  • Mediterranean Fund: Im Jahr 2019 gründete March Asset Management den Umweltfonds Mediterranean Fund. Dieser verwendet 10 % der Verwaltungsgebühren für Projekte, die dem Erhalt und der Wiederherstellung der Ökosysteme im Meer dienen.
  • Nachhaltige Finanzierung: In den vergangenen Monaten hat Banca March nachhaltige Finanzierungen über insgesamt 420 Millionen Euro abgeschlossen und über die Geschäftseinheit Finanzierungslösungen für Vermögenswerte werden Energieeffizienzprojekte mit Hotelunternehmen abgewickelt.

Darüber hinaus hat Mastercard ebenfalls mehrere Verpflichtungen zugunsten der Nachhaltigkeit übernommen. 2020 errichtete das Unternehmen die Koalition Priceless Planet, die die Bemühungen von Händlern, Banken, Städten und Verbrauchern vereinen, um 100 Millionen Bäume zu pflanzen und zum Kampf gegen den Klimawandel beizutragen. Außerdem hat das Unternehmen in Zusammenarbeit mit dem schwedischen Fintech-Gesellschaft Doconomy auch ihren eigenen CO2-Rechner lanciert, ein Tool, mit dem die Banken den Verbrauchern Daten und Kenntnisse über die CO2-Auswirkungen vermitteln können und ihnen Möglichkeiten bieten, zur Aufforstung beizutragen.

Ende des Hauptinhalts