Navigation überspringen. Direkt den Hauptinhalt aufrufen

Aktualität

Hier beginnt der Hauptinhalt

Banca March ist mit einer CET 1-Quote von 18,54 % weiterhin die solventeste Bank in Spanien, ihr Gewinn stieg um 66 % auf 116 Millionen Euro

09 März 2022 Kategorie: Banca March

  • Die Bank verfügt mit 18,54 % weiterhin über die höchste harte Kernkapitalquote (CET 1) im spanischen Bankwesen, auch die Liquiditätsquoten – Mindestliquiditätsquote (Liquidity Coverage Ratio, LCR) von 217,74 % und Verhältnis von Einlagen zu Krediten (Deposits to Loans, DTL) von 153,35 % – sowie die Kreditausfalldeckung mit 58,19 % gehören zu den höchsten in der Branche.
  • Banca March verzeichnet nach wie vor die niedrigste Ausfallquote im spanischen Finanzsystem, ohne massiv Portfolios notleidender Kredite mit Abschlägen verkauft zu haben: 1,90 % per Ende 2021 gegenüber 4,29 % im Branchendurchschnitt (gemäß den jüngsten Zahlen der spanischen Zentralbank).
  • Der Konzerngewinn erhöhte sich 2021 um 66 % auf 116 Millionen Euro. Während die Einnahmen aus Dienstleistungen um 8,3 % stiegen, konnte die Bruttomarge um 18,2 % verbessert werden.
  • Das Geschäftsvolumen im Private Banking und Wealth Management belief sich Ende 2021 auf 19,6 Milliarden Euro, was einem Wachstum von 17 % entspricht. Die Zahl der Kunden stieg um 15 %, das verwaltete Vermögen erhöhte sich um 21 % und die Investitionen nahmen um 25 % zu.
  • Das verwaltete Vermögen des Konzerns verzeichnete einen Nettoanstieg von 3 Milliarden Euro, womit er doppelt so hoch ausfiel wie als Ziel ausgegeben.
  • Laut dem vom Marktforschungsunternehmen Stiga erstellten Branchenbericht war der Service in den Filialen im Jahr 2021 Spitze. Während Banca March eine Bewertung von 8,99 erhielt, lag der Branchendurchschnitt bei 7,84. Die Filialen wurden hinsichtlich aller vier Aspekte am besten bewertet: Betreuung, Vertraulichkeit und Diskretion, Professionalität und Wartezeit.
  • Auf den Balearen konnte das Geschäftsvolumen in den Bereichen Commercial Banking und Private Banking, die den größten Teil der Geschäfte der Bank auf den Inseln ausmachen, um 13 % gesteigert werden. Ausschlaggebend hierfür waren die guten Kenntnisse der Heimatregion und die engen Beziehungen, die die Bank dort unterhält. Die Zahl der Kunden stieg hier um 10 %.
  • Der Bereich Corporate Banking baut seine führende Stellung bei der Beratung von mittelständischen Unternehmen und Familienbetrieben weiter aus. 2021 verzeichnete Banca March einen neuen Rekord bei der Platzierung von kurzfristigen Schuldtiteln, namentlich Anleihen am alternativen Marktsegment, dem sogenannten Mercado Alternativo de Renta Fija (MARF), und Euro Commercial Paper (ECP): Das Volumen stieg gegenüber dem Vorjahr um 27 % auf 5.687 Millionen Euro.
  • Banca March wurde zum führenden Institut in der Beratungstechnologie. Im Rahmen eines ehrgeizigen Plans zur digitalen Transformation, der Investitionen in Höhe von fast 220 Millionen Euro im Zeitraum von 2018 bis 2022 vorsieht, hat die Bank Tools für Kunden und Kundenbetreuer entwickelt, die ein modernes Omnichannel-Beratungserlebnis ermöglichen.
  • Banca March hat ein Modell des Personalmanagements entwickelt, das auf Ausbildung und Spezialisierung beruht. Die Bank verfügt dadurch über die am besten ausgebildeten Fachkräfte der Branche, was auch ihrer erstklassigen Ausbildungsstätte für Manager im Private Banking und Unternehmensberater zu verdanken ist. All das hat dem Institut renommierte internationale Auszeichnungen für das Personalwesen eingebracht. Die Bank wurde das vierte Jahr in Folge als Top Employer und das dritte Jahr in Folge vom unabhängigen Institut Great Place to Work als attraktiver Arbeitgeber ausgezeichnet. Darüber hinaus gehörte Banca March im Jahr 2021 zu den zehn besten Arbeitgebern in Spanien und war die einzige spanische Bank unter den besten Arbeitgebern in Europa, wie aus der Rangliste Best Workplaces 2021 von Great Place To Work hervorgeht.

Der Konzerngewinn erhöhte sich 2021 um 66 % auf 116 Millionen Euro. Während die Einnahmen aus Dienstleistungen um 8,3 % stiegen, konnte die Bruttomarge um 18,2 % verbessert werden.

Das Geschäftsvolumen im Private Banking und Wealth Management belief sich Ende 2021 auf 19,6 Milliarden Euro, was einem Wachstum von 17 % entspricht. Die Zahl der Kunden stieg um 15 %, das verwaltete Vermögen erhöhte sich um 21 % und die Investitionen nahmen um 25 % zu.

Auf den Balearen konnte das Geschäftsvolumen in den Bereichen Commercial Banking und Private Banking, die den größten Teil der Geschäfte der Bank auf den Inseln ausmachen, um 13 % gesteigert werden. Ausschlaggebend hierfür waren die guten Kenntnisse der Heimatregion und die engen Beziehungen, die die Bank dort unterhält. Die Zahl der Kunden stieg hier um 10 %.

Die Bank verfügt mit 18,54 % weiterhin über die höchste harte Kernkapitalquote (CET 1) im spanischen Bankwesen – zugleich eine der höchsten in Europa –, auch die Liquiditätsquoten – Mindestliquiditätsquote (Liquidity Coverage Ratio, LCR) von 217,74 % und Verhältnis von Einlagen zu Krediten (Deposits to Loans, DTL) von 153,35 % – sowie die Kreditausfalldeckung mit 58,19 % gehören zu den höchsten in der Branche.

Des Weiteren verzeichnet Banca March nach wie vor die niedrigste Ausfallquote im spanischen Finanzsystem, ohne massiv Portfolios notleidender Kredite mit Abschlägen verkauft zu haben: 1,90 % per Ende 2021 gegenüber 4,29 % im Branchendurchschnitt (gemäß den jüngsten Zahlen der spanischen Zentralbank).

Die Ratingagentur Moody’s hat im August 2021 das langfristige Rating von Banca March von A3 mit einer „stabilen“ Perspektive bestätigt, eine der besten Bewertungen des spanischen Finanzsystems, noch vor dem spanischen Staat (derzeit Baa1).

José Luis Acea, geschäftsführendes Verwaltungsratsmitglied der Bank, erklärte: „Im Einklang mit unserem grundlegenden Ziel, mit unseren Kunden, Mitarbeitern, Teilhabern und der Gesellschaft als Ganzes über die Zeit zu wachsen, hat Banca March ihre Position als führendes Institut in Spanien im Bereich Private Banking und Unternehmensberatung gefestigt. Die Ergebnisse des Jahres 2021 sind ein weiterer Beweis dafür, wie stark unser einzigartiges Geschäftsmodell ist. Wir sind eine solvente Bank – die solventeste in Spanien überhaupt –, genießen einen erstklassigen Ruf und verfügen über die am besten ausgebildeten Fachleute in der Branche. Das spiegelt sich nicht zuletzt in der Servicequalität, unserer Beratungstechnologien und dem Personalmanagement wider. Gerade in Zeiten wie diesen erweist sich unser Ansatz in der Vermögens- und Unternehmensberatung mit besonderem Fokus auf mittelständische und Familienunternehmen als besonders wertvoll. Unser Ziel ist es nicht, die profitabelste Bank zu sein. Vielmehr wollen wir langfristige und nachhaltige Werte für Kunden, Mitarbeiter, Eigentümer und die Gesellschaft als Ganzes schaffen. Dafür bedarf es Anpassungsfähigkeit, Innovation und einer Vision für die Zukunft, wobei wir niemals die Werte vergessen dürfen, die uns auszeichnen.“

Branchenführend in der Kundenbetreuung vor Ort und der Servicequalität

Nach den Ergebnissen des vom Marktforschungsunternehmen Stiga erstellten Benchmarking über die Kundenzufriedenheit im Finanzsektor bot Banca March 2021 die beste Kundenbetreuung in ihren Filialen. Während das Institut eine Bewertung von 8,99 erhielt, lag der Branchendurchschnitt bei 7,84. Die Filialen wurden hinsichtlich aller vier Aspekte am besten bewertet: Betreuung, Vertraulichkeit und Diskretion, Professionalität und Wartezeit.

Banca March hat die beste Schule für Führungskräfte im Private Banking in Spanien aufgebaut, was sich in der Wahrnehmung der Qualität unter ihren Kunden widerspiegelt. Nach den Ergebnissen der Stiga-Umfrage ist Banca March im Jahr 2021 die beste Bank hinsichtlich Solidität und Solvenz. Auch in den Kategorien Gesamtzufriedenheit, Net Promoter Score (NPS), Zufriedenheit mit der Vermögensverwaltung, Transparenz, Vertrauen, direkte Beziehungen, Modernität und soziales Engagement gehört sie zu den besten Banken.

Vorreiter in der Beratungstechnologie

Banca March wurde zum führenden Institut in der Beratungstechnologie. Im Rahmen eines ehrgeizigen Plans zur digitalen Transformation, der Investitionen in Höhe von fast 220 Millionen Euro im Zeitraum von 2018 bis 2022 vorsieht, hat die Bank Tools für Kunden und Kundenbetreuer entwickelt, die ein modernes Omnichannel-Beratungserlebnis ermöglichen. So profitieren die Kunden von Banca March von einem der umfassendsten Online-Berichtssysteme auf dem Markt, mit dem sie klare und detaillierte Informationen über die Wertentwicklung ihrer Ersparnisse und Anlagen in Echtzeit erhalten können. Banca March war auch die erste Bank in Spanien, die einen Service für die biometrische Sprachauthentifizierung zur Genehmigung von Überweisungen eingeführt hat und ihren Kunden einen der umfassendsten Steuersimulatoren des Sektors zur Verfügung stellt.

Die beste Schule für Führungskräfte im Private Banking und Unternehmensberater in Spanien

Banca March hat ihre Strategie für das Personalmanagement gefestigt und eine leistungsstarke, ergebnisorientierte Organisation aufgebaut, in der ethische Werte wie Professionalität, Kompetenz, Meritokratie und verantwortungsbewusstes Bankwesen im Vordergrund stehen. Das Institut verfügt über die am höchsten qualifizierten Fachkräfte, deren Ausbildung es sich mehr als doppelt so viel kosten lässt wie der Rest der Branche. Dieser Führungsansatz, der den Menschen in den Mittelpunkt aller Initiativen stellt und danach trachtet, ein motivierendes Arbeitsumfeld zu schaffen, hat Banca March internationale Anerkennung für ihre Personalpolitik eingebracht. Die Bank wurde jüngst das vierte Jahr in Folge als Top Employer und das dritte Jahr in Folge vom unabhängigen Institut Great Place to Work als attraktiver Arbeitgeber ausgezeichnet. Darüber hinaus gehörte Banca March im Jahr 2021 zu den zehn besten Arbeitgebern in Spanien und war die einzige spanische Bank unter den besten Arbeitgebern in Europa, wie aus der Rangliste Best Workplaces 2021 von Great Place To Work hervorgeht.

Eine traditionelle Verpflichtung zur Nachhaltigkeit

Der entschiedene Einsatz von Banca March für die Nachhaltigkeit kommt in allen ihren Geschäftsbereichen zum Ausdruck. Bei Banca March, der einzigen spanischen Bank, die sich zu 100 % in Familienbesitz befindet und die über ein einzigartiges Geschäftsmodell verfügt, ist Nachhaltigkeit seit ihren Anfängen vor mehr als 90 Jahren Teil der Geschäftsphilosophie.

Das Streben nach gemeinsamem Wachstum ist seit den Anfängen des Unternehmens fest in seiner Philosophie verankert und setzt ein integratives und nachhaltiges Geschäftsmodell voraus, das für alle Interessengruppen – Kunden, Mitarbeiter, Anteilseigner und die Gesellschaft als Ganzes – rentabel ist.

Die Bank einschließlich aller Tochtergesellschaften hat sich als Unterzeichner dem UN Global Compact, der weltweit größten Initiative für Unternehmensverantwortung, angeschlossen. Ferner hat Banca March, im Rahmen des 2018 verabschiedeten Plans für nachhaltige Finanzen der Europäischen Kommission, zu Beginn des Jahres mehrere Projekte gestartet, um die Integration von ESG-Kriterien (Umwelt, Soziales und Governance) in ihr Geschäftsmodell zu fördern.

So wurden unter anderen folgende Projekte durchgeführt: eine Analyse des Kreditportfolios im Hinblick auf die Anfälligkeit gegenüber den Auswirkungen des Klimawandels, eine Untersuchung der Ausrichtung und der Förderfähigkeit im Hinblick auf Übergangs- und Minderungsziele (im Zusammenhang mit der „grünen Taxonomie“ im Rahmen des Aktionsplans für nachhaltige Finanzen), eine Analyse des CO2-Fußabdrucks des Portfolios sowie die Ausarbeitung einer Dekarbonisierungsstrategie, um die Finanzierungen auf nachhaltige Aktivitäten zu lenken und zur Klimaneutralität beizutragen. Was die hypothekarischen Sicherheiten anbelangt, so wird derzeit eine Bewertung des Klima- und Umweltrisikos der Vermögenswerte vorgenommen, die sich aktuell im Portfolio des Unternehmens befinden. Dabei geht es sowohl um die Übergangsrisiken, die sich aus der Kategorie gemäß dem Ausweis über die Gesamtenergieeffizienz ergeben, als auch um die physischen oder technischen Risiken, denen sie ausgesetzt sind.

Die Finanzierung von Nachhaltigkeit spielt bei Banca March eine große Rolle und so ist es ein Ziel der Bank, Investitionen in Branchen zu fördern, die effiziente Umweltmanagementsysteme entwickeln. Seit mehr als 90 Jahren sieht Banca March den Wandel als Chance für Wachstum und um neue Wege für verantwortungsbewusste Investitionen zu gehen. Dieses Engagement für verantwortungsbewusste und nachhaltige Investitionen ist im Hinblick auf einen neuen Zyklus zu verstehen, der von Technologie, Digitalisierung und Nachhaltigkeit geprägt ist.

In den letzten Jahren hat Banca March mehrere innovative und alternative Anlageprodukte eingeführt, die Rendite und Nachhaltigkeit miteinander verbinden:

  • Der Mediterranean Fund wird von den Anlegern weiterhin sehr gut angenommen, und sein solidarischer Ansatz zusammen mit den erzielten Ergebnissen sind ein wesentlicher Faktor für seinen Erfolg. Durch den Anstieg des Fondsvermögens war es im Jahr 2021 möglich, 126.441 Euro für die Erhaltung der Meeresökosysteme zu spenden (2020: 60.366 Euro).  
  • Banca March bietet sowohl selbst- als auch fremdverwaltete Fonds, die sich nicht nur über ihre Rendite definieren. Die Strategie Next Generation etwa setzt auf globale Megatrends, die unser Anlageteam vor dem Hintergrund des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wandels identifiziert hat (Revolution 4.0, Nachhaltigkeit und Umwelt, Demografie und Lebensstil). Mehr Informationen weiter unten.
  • Im Bereich Impact Investing und sozial verantwortliche Anlagen ist der Amundi CPR Banca March Impact Fund zu nennen. Neben der Abwägung von Risiko und Ertrag investiert der Fonds nach einem weiteren Kriterium: den erwarteten Auswirkungen der Anlagen auf Umwelt und die Gesellschaft. Der Fonds überwacht die Auswirkungen seiner Anlagen auf die Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs). Der JSS Sustainable Equity-SDG Opportunities unterzieht die Unternehmen, in die er investiert, einer strengen Überprüfung ihrer Nachhaltigkeit. Sein Ziel ist es, in Unternehmen zu investieren, die in positiver Weise zur Erfüllung der SDGs beitragen, beispielsweise zur Beendigung der Armut, dem Kampf gegen den Klimawandel, Bildung, Gleichberechtigung der Frau, Umweltschutz oder Städtedesign.  
  • Im Rentenbereich vertreibt Banca March exklusiv den Robeco Climate Global Bonds, der in Anleihen von Staaten und Unternehmen investiert, die eine geringe Emissionsintensität aufweisen und ihren CO2-Ausstoß jedes Jahr um 7 % reduzieren. Der March Green Transition Bond Fund investiert in grüne Bonds, Schuldtitel von Unternehmen mit glaubwürdigen Strategien zur Dekarbonisierung und Anleihen von Ländern, die sich in der Transformation befinden und ein nachhaltiges Wirtschaftswachstumsmodell einführen.

Beratung für jeden Typ von Sparer: von konservativ bis höchst anspruchsvoll

Im Private Banking geht Banca March weiterhin voran und bietet eine ganze Reihe ertragreicher Lösungen für jeden Anlegertyp, von konservativ bis höchst anspruchsvoll: Co-Investments, Portfolioverwaltung, alternative Fonds, Private-Equity-Investmentfonds (March Private Equity), nachhaltige Investitionen und Impact Investment, themenbezogene Fonds (March Asset Management) und spezielle langfristige Sparprodukte für Kunden der Bereiche Privat Banking und Vermögensverwaltung, wie die von March Vida entwickelten Unit Linked.

Das von Banca March in der treuhänderischen Portfolioverwaltung (GDC) verwaltete Vermögen stieg im Jahr 2021 um 48 % auf 1,872 Milliarden Euro. Ebenso stieg die Anzahl der Kunden, die diesen Service in Anspruch genommen haben, gegenüber dem vorherigen Geschäftsjahr um 50 % und es wurden praktisch 6.000 Verträge abgeschlossen. Diese Daten belegen das Vertrauen der Sparer in Banca March, wenn es darum geht, in einem für die Finanzmärkte sehr komplexen Kontext Rendite aus ihren Anlagen zu erlangen.

Das Gesamtvolumen der treuhänderischen Portfolioverwaltung plus dem Volumen der Fonds, die von den Partnern der Banca March unter deren strategischen Leitung verwalteten werden, um nachhaltige und verantwortliche Investitionsmöglichkeiten (ISR) und Auswirkungen und alternative Strategien anbieten zu können, stieg auf insgesamt 2,78 Milliarden Euro an, was einen Zuwachs von 74 % im Jahr entspricht.

Der Service der treuhänderischen Portfolioverwaltung (GDC), der sich bei Banca March durch den auf dem Markt einzigartigen Mehrwert auszeichnet, wurde 2018 mit dem Ziel eingeführt, den Kunden eine Reihe von offen gestalteten Produkten anzubieten, die aktiv verwaltet werden, um unabhängig von der jeweiligen Marktlage Renditen zu erhalten. Die Wachstumszahlen sprechen für die hohe Annahme unter den Anlegern, was nicht zuletzt den hervorragenden Ergebnissen zu verdanken ist.

Hervorgehoben werden muss die Dynamik der Strategie Next Generation, die auf globalen Megatrends basiert, die von dem Team der Bank als Teil des wirtschaftlichen und sozialen Wandels (Revolution 4.0, Nachhaltigkeit und Umwelt sowie Demografie und Lebensstil) identifiziert wurden. Das verwaltete Vermögen stieg bis Dezember um mehr als 67 % auf 642 Millionen Euro. Der Fonds richtet sich an Kunden, die bewusst zu 100 % in variabel verzinste Anlagen investieren wollen. Das Portfolio beruht auf der Diversifizierung und baut auf den Grundsätzen der Bedachtsamkeit, auf langen Laufzeiten und einem gemeinsamen Wachstum von Kunden, Angestellten und Aktionären auf, die auch das Fundament der Philosophie der Bank darstellen. Außerdem haben Kunden und auch andere Anleger über den Dachfonds March Next Generation F.I., an dem auch mit geringem Kapital Anteile erworben werden können, um in diese Megatrends zu investieren, Zugang zu dieser Strategie.

Ebenfalls sehr gut entwickelte sich das Angebot an alternativen Anlagen, das die Bank 2019 über Partnerschaften mit K2 Advisors-Franklin Templeton (Verwaltungsmandate) und Banque Syz (Dachfonds) lancierte: Ende 2021 stiegen sie hinsichtlich des vorherigen Geschäftsjahrs um 163 % an und das verwaltete Vermögen betrug 425 Millionen Euro. Dieses Angebot wurde noch erweitert durch den Dachfonds March Alternative Strategies, ⎯der von March Asset Management in Abstimmung mit Banca March im Rahmen des Beratungsvertrags für alternative Strategien mit K2 Advisors- Franklin Templeton⎯ aufgelegt wurde. Dieser Dachfonds bietet konservativen Anlegern Zugang zu einem diversifizierten Portfolio von Instrumenten, die auf Long-Short-Equity-, Global-Macro-, Credit/Relative-Value- und Event-Driven-Strategien spezialisiert sind. Ende Dezember belief sich das Vermögen dieses Instruments auf 147 Millionen Euro.

Zuletzt wurde das Angebot an alternativen Anlagen durch die Lancierung von Dynamic Alternative Strategies erweitert. Dieser zusammen mit Dynamic Beta Investments (DBI) entwickelt Fonds mit alternativen Strategien stellt anhand einer Kombination der 50 größten Fonds in den Strategien Event Driven, Equity Hedge und Relative Value sowie 20 CTA (systematische Global Macro Fonds) das Verhalten eines Korbs mit Hedge Funds nach.

Zudem wurden die Modalitäten Nachhaltige und Verantwortliche Investition (ISR) und Auswirkungen, die von internationalen Verwaltungsunternehmen wie Amundi-CPR, angeboten wurde, nach ihrer Einführung Ende 2020 sehr gut angenommen. Das verwaltete Vermögen stieg um 240 % und belief sich auf insgesamt über 225 Millionen Euro. Diese Zahlen beinhalten auch die neueste Aufnahme in die Gruppe: der Rentenfonds Robeco Global Climate Bonds, der das Ziel verfolgt, den CO2-Fußabdruck der im Portfolio enthaltenen Emittenten zu reduzieren, der sich bereits auf 45 Millionen Euro beläuft.

Co-Investments  sind und bleiben ein Markenzeichen von Banca March. Dabei handelt es sich um Anlagen in konkrete Projekte, die in der Realwirtschaft umgesetzt werden. Das besondere an dieser – wohlgemerkt sehr illiquiden – Anlageform ist, dass die Gesellschafter der Bank mitinvestieren. Darin verfügt Banca March über Erfahrung wie kaum eine zweite Bank. Im Jahr 2021 wurden Projekte mit einem Volumen von rund 120 Millionen Euro finanziert. Im Laufe des Jahres bot Banca March den Anlegern drei neue Projekte für Co-Investments an: Murillo Alcalá, die vierte Phase zur Entwicklung von Logistikinfrastrukturen in Kooperation mit dem Baukonzern und Partner Pavasal; Oquendo Senior II ELTIF, ein Projekt, bei dem mittelständischen, gesunden und wachstumsorientierten spanischen Unternehmen vorrangige Finanzierungen ohne Beteiligung von Banken zur Verfügung gestellt werden; und Impulsa I, ebenfalls gemeinsam mit dem Partner Oquendo Capital, das sich auf flexible Finanzierungen für Unternehmen in der Levante-Region zur Förderung ihres Wachstums konzentriert.

March Asset Management (AM), ist der Vermögensverwalter der Gruppe und eine ihrer strategischen Bestandteile. Zum 31. Dezember 2021 verwaltete March Asset Management ein Vermögen in Höhe von 5.410 Millionen Euro. Das Gesamtvolumen, das über Anlagegesellschaften (SICAV) verwaltet wird, belief sich Ende Dezember auf 2.218 Millionen Euro, womit March AM den vierten Platz auf dem spanischen Markt einnimmt. Die drei institutionellen SICAV, die das Unternehmen verwaltet, sind traditionelle, liquide Co-Investitionsprodukte und eines der Flaggschiffe von Banca March. Torrenova ist mit einem verwalteten Vermögen von 954 Millionen Euro zum Jahresende eine der größten SICAVs in Spanien. Sie wurde vor mehr als 20 Jahren als Anlageinstrument für die Anteilsinhaber der Bank aufgelegt und derzeit halten 4.364 Kunden Beteiligungen. Bellver (360 Millionen Euro verwaltetes Vermögen und 2.542 Teilhaber) und Lluc (213 Millionen Euro und 1.373 Teilhaber) ergänzen diese Produktgruppe.

Unter den Aktienfonds von March AM ist der Mediterranean Fund zu nennen. Dieser Fonds, der in die Wasser- und Meereswirtschaft investiert, erzielte 2021 eine Rendite von 26,56 % und sein verwaltetes Vermögen stieg auf über 136 Millionen Euro. March Iberia beendete das Jahr mit einer Rendite von 21,34 % und war damit der zweitbeste aktiv verwaltete Fonds in seiner Kategorie.

Die Bank der Familienunternehmen

Im Bereich des Corporate Banking ist die Tätigkeit von Banca March auf Unternehmen, Familienunternehmen und Unternehmerfamilien fokussiert, wobei die Spezialisierung auf alternative Finanzierung, Direct Lending, maßgerechte Cashflow-Lösungen und Risikodeckung in den Vordergrund gestellt wird. Das Volumen im Geschäft mit großen Unternehmen stieg im Vergleich zu 2021 um 10,2 %, das verwaltete Vermögen um 217,5 % und die Anzahl der Kunden um 7,5 %.

Banca March bleibt ihrer Aufgabe treu und unterstützt und berät Familienunternehmen bei ihrer Expansion ins Ausland. Der Bereich Internationale Geschäfte entwickelt sich weiterhin sehr dynamisch, was sich in einem Anstieg des Volumens der außerbilanziellen Aktiva (Bürgschaften und Akkreditive) um 215 % zum Jahresende und in einem Anstieg der Anzahl der Kunden in diesem Bereich um 30 % seit Dezember 2020 widerspiegelt.

Banca March hält weiterhin den ersten Platz im Ranking der registrierten Berater/Arrangers und Ausgeber der Programme für MARF- und ECP-Wechsel mit kurzer Laufzeit für die Emission spanischer Unternehmen. 2021 verzeichnete Banca March einen neuen Rekord bei der Platzierung von kurzfristigen Schuldtiteln, namentlich Anleihen am alternativen Marktsegment, dem sogenannten Mercado Alternativo de Renta Fija (MARF), und Euro Commercial Paper (ECP): Das Volumen stieg gegenüber dem Vorjahr um 27 % auf 5.687 Millionen Euro.  Auch bei der Emission von mittel- und langfristigen Anleihen verzeichnete Banca March 2021 einen starken Zuwachs. Die Bank beteiligte sich aktiv an der Platzierung von sechs Anleihen, bei vier davon allein. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich der Betrag fast verdreifacht.

Im Bereich der variabel verzinsten Anlagen (ECM) hat die Bank weiterhin auf den Aktienblockhandel und Börsengänge sowie Kapitalerweiterungen gesetzt. Im Jahr 2021 führte Banca March elf Blocktrades und Kapitalerhöhungen durch, was einem Anstieg der Anzahl der Transaktionen um 120 % und des vermittelten Volumens um 130 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.  

Im Rahmen von Konsortial- und Club-Deal-Finanzierungen beteiligte sich Banca March 2021 an Transaktionen mit einem Gesamtvolumen von mehr als 9.000 Millionen Euro, von denen 6.725 Millionen Euro auf ESG-Transaktionen entfielen.

Ende des Hauptinhalts

.