Navigation überspringen. Direkt den Hauptinhalt aufrufen

Aktualität

Hier beginnt der Hauptinhalt

Banca March erzielte bis Ende Juni einen Gewinn von 61 Mio. Euro, was einer Steigerung von 42 % entspricht. Mit einer Kernkapitalquote von 17,30 % weist die Bank weiterhin die höchste Solvenz im spanischen Finanzsektor auf

22 September 2022 Kategorie: Ergebnisse

  • Die Bank verfügt mit 17,30 % weiterhin über die höchste harte Kernkapitalquote (CET 1) im spanischen Bankwesen, auch die Liquiditätsquoten – Mindestliquiditätsquote (Liquidity Coverage Ratio, LCR) von 232,89 % und Verhältnis von Einlagen zu Krediten (Deposits to Loans, DTL) von 139,10 % – sowie die Kreditausfalldeckung mit 76,36 % gehören zu den höchsten in der Branche.
  • Des Weiteren verzeichnet Banca March nach wie vor eine der niedrigsten Ausfallquoten im spanischen Finanzsystem, ohne massiv Portfolios notleidender Kredite mit Abschlägen verkauft zu haben: 1,47 % Ende Juni gegenüber durchschnittlich 3,88 % in der Branche (nach den jüngsten Zahlen der spanischen Zentralbank).
  • Der Gewinn der Gruppe Banca March stieg per Ende Juni um 42 % auf 61 Mio. Euro, derweil das Brutto- und das Betriebsergebnis um 10 % bzw. 32 % zulegten.
  • Das Geschäftsvolumen im Private Banking und Wealth Management belief sich Ende Juni auf 20.127 Mio. Euro, was einem Anstieg von 10 % gegenüber Ende Juni 2021 entspricht. Die Zahl der Kunden stieg um 10 %, das verwaltete Vermögen um 6,4 %, das Kreditvolumen um 34 % und das gesamte Geschäftsvolumen um 10 %.
  • Auf den Balearen konnte das Geschäftsvolumen in den Bereichen Commercial Banking und Private Banking, die den größten Teil der Geschäfte der Bank auf den Inseln ausmachen, um 13 % gesteigert werden. Die Zahl der Kunden erhöhte sich hier um 10 %.
  • Der Bereich Corporate Banking baut seine führende Stellung bei der Beratung von mittelständischen Unternehmen und Familienbetrieben weiter aus. Ende Juni 2022 hält Banca March weiterhin den ersten Platz im Ranking der registrierten Berater/Arrangers und Ausgeber der Programme für MARF- und ECP-Schuldpapiere mit kurzer Laufzeit im Auftrag von Unternehmensemittenten in Spanien. Zur genannten Zeit hatte die Bank kurzfristige Schuldtitel (am außerbörslichen Markt für festverzinsliche Wertpapiere und ECP) in einem Gesamtvolumen von 3.136,4 Mio. Euro platziert, was einem Anstieg von 9 % gegenüber Juni des Vorjahres entspricht.
  • Banca March hat als erste Bank ihr Angebot im Private Banking digitalisiert, um speziell der neuen Generation von Kunden einen technologischen Service und mehr Autonomie bei der Verwaltung ihrer Anlagen zu bieten. Im vergangenen Juni wurde mit Avantio eine der umfassendsten Anlageplattform auf dem Markt eingeführt, mit einem verbesserten Service über mehrere Kanäle, sodass Kunden nicht auf die fachkundige und persönliche Beratung verzichten müssen, die Banca March auszeichnet.
  • Dank unseres Personalmanagements, bei dem ein besonderer Wert auf die Weiterbildung und Spezialisierung gelegt wird, ist Banca March ein höchst attraktiver Arbeitgeber geworden. Speziell die Ausbildung von Führungskräften für das Privatkundengeschäft und die Unternehmensberatung zählt zur besten im spanischen Bankwesen. Banca March wurde bereits viermal als Top Employer ausgezeichnet. Zudem wurde das Institut zum dritten Mal in Folge als „Great Place to Work“ zertifiziert und findet sich als einzige spanische Bank in den Ranglisten der besten Arbeitgeber in Spanien und Europa 2021 und 2022.

Der Gewinn der Gruppe Banca March stieg per Ende Juni um 42 % auf 61 Mio. Euro, derweil das Brutto- und das Betriebsergebnis um 10 % bzw. 32 % zulegten.

Die Bank verfügt mit 17,30 % weiterhin über die höchste harte Kernkapitalquote (CET 1) im spanischen Bankwesen, auch die Liquiditätsquoten – Mindestliquiditätsquote (Liquidity Coverage Ratio, LCR) von 232,89 % und Verhältnis von Einlagen zu Krediten (Deposits to Loans, DTL) von 139,10 % – sowie die Kreditausfalldeckung mit 76,36 % gehören zu den höchsten in der Branche.

Des Weiteren verzeichnet Banca March nach wie vor eine der niedrigsten Ausfallquoten im spanischen Finanzsystem, ohne massiv Portfolios notleidender Kredite mit Abschlägen verkauft zu haben: 1,47 % per Ende Juni gegenüber durchschnittlich 3,88 % in der Branche (nach den jüngsten Zahlen der spanischen Zentralbank).

Das Geschäftsvolumen im Private Banking und Wealth Management belief sich Ende Juni auf 20.127 Mio. Euro, was einem Anstieg von 10 % gegenüber Juni 2021 entspricht. Die Zahl der Kunden stieg um 10 %, das verwaltete Vermögen um 6,4 %, das Kreditvolumen um 34 % und das gesamte Geschäftsvolumen um 10 %.

Auf den Balearen konnte das Geschäftsvolumen in den Bereichen Commercial Banking und Private Banking, die den größten Teil der Geschäfte der Bank auf den Inseln ausmachen, um 13 % gesteigert werden. Die Zahl der Kunden erhöhte sich hier um 10 %.

Die Ratingagentur Moody’s hat im August 2021 das langfristige Rating von Banca March von A3 mit einer „stabilen“ Perspektive bestätigt, eine der besten Bewertungen des spanischen Finanzsystems, noch vor dem spanischen Staat (derzeit Baa1).

José Luis Acea, geschäftsführendes Verwaltungsratsmitglied der Bank, erklärte: „Banca March verfügt über die solidesten Fundamentaldaten in der Branche, wobei Solvenz-, Liquiditäts- und Deckungsquoten das Vermögen der Sparer und Anleger schützen, die auf unsere Beratung vertrauen. Unser Motto ist das gemeinsame Wachstum zusammen mit den Teilhabern, Kunden, Mitarbeitern und der Gesellschaft im Allgemeinen. Das bedeutet, dass wir nicht dem kurzfristigen Druck der Märkte ausgesetzt sind. Abgesehen von unserem soliden Geschäftsmodell, das auf einer verantwortungsvollen, langfristig ausgerichteten und umsichtigen Verwaltung beruht, verfügen wir auch über einen exzellenten Ruf. Die Beziehungen zu unseren Kunden und unsere Beratung sind nicht von konjunkturellen Faktoren abhängig. Denn uns geht es darum, langfristig und nachhaltig Werte für unsere Kunden zu schaffen, indem wir uns anpassen und innovativ sind, ohne dabei von unserem Selbstverständnis abzuweichen”.

Solides Geschäftsmodell, das einzigartig ist und nicht einfach nachgeahmt werden kann

Unsere Privatkunden schätzen die stabilen Beziehungen zu ihrer Bank. Banca March weist den höchsten Solvabilitätskoeffizienten in Spanien auf (CET1 von 17,30 % per Ende Juni). Jedoch ist nicht nur die Kernkapitalquote entscheidend, sondern auch das Eigenkapital, das sich auf insgesamt rund 2 Mrd. Euro beläuft. Für ein Privatkundengeschäft entsprechend dem großer internationaler Institute bedarf es gewisser Voraussetzungen, darunter eine hohe Solvenz und eine Bindung der Kunden zum Unternehmen und seinen Werten. Und auch einer Herangehensweise auf lange Sicht, die den Druck nimmt, kurzfristig Erträge erzielen zu müssen, wodurch das Kundenvermögen geschützt wird.

Avantio: das beste Omnichannel-Angebot mit fachkundiger Beratung

Banca March hat als erste Bank ihr Angebot im Private Banking digitalisiert, um speziell der neuen Generation von Kunden einen technologischen Service und mehr Autonomie bei der Verwaltung ihrer Anlagen zu bieten.

Im vergangenen Juni hat die Bank daher mit Avantio eine der umfassendsten Anlageplattformen auf dem Markt eingeführt. Mit dem neuen Angebot stellt sich die Bank an die Spitze im Online-Banking und bietet das beste Multikanalangebot, ohne die kompetente und persönliche Beratung aufzugeben, die das Herzstück von Banca March ist und bleiben wird.

Avantio bietet mit die fortschrittlichsten Tools der Branche und mehr als 30.000 Anlageinstrumente der weltweit führenden Investmentmanager. Zu den zentralen Funktionen gehören eine neue und verbesserte Suchmaschine für Wertpapiere, Fonds und Pensionspläne, aktuelle Empfehlungen zu den Marktstrategien von Banca March, Informationen über Aktienkurse in Echtzeit und ein Online-Reporting-Service, der es den Kunden 24 Stunden am Tag und 7 Tage in der Woche ermöglicht, klare und leicht verständliche Informationen über ihre Positionen abzufragen.

Darüber hinaus können die Kunden über die Anlageplattform ihre eigenen Anlageentscheidungen treffen – jederzeit und von überall. Über einen Online-Brokerservice können Kunden Anlagen eigenständig und unmittelbar tätigen, wobei sie stets auf die fachkundige Beratung der Bank zurückgreifen können.

Einzige spanische Bank unter den besten Arbeitgebern in Europa

Dank unserem Personalmanagementmodell, das auf Ausbildung und Spezialisierung beruht, ist Banca March zu einem der attraktivsten Arbeitgeber geworden und bietet die beste Ausbildung für Führungskräfte im Private Banking und in der Unternehmensberatung im spanischen Bankwesen.

Banca March investiert mehr als jede andere spanische Bank in die Ausbildung ihrer Mitarbeiter: 920 Euro pro Beschäftigtem im Jahr 2021, fast dreimal so viel wie die Branche im Schnitt. Das Institut bietet die Möglichkeit, eine lange und erfolgreiche Karriere in einem Umfeld zu verfolgen, in dem Chancengleichheit, Weiterentwicklung und die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben an erster Stelle stehen. Die Bank verfolgt das Ziel, sich weiterhin als leistungsstarkes, ergebnisorientiertes Unternehmen zu behaupten, das auf ethischen Werten wie Professionalität, Kompetenz, Meritokratie und verantwortungsvollem Bankwesen basiert.

Unser Modell wird von führenden internationalen HR-Instituten anerkannt. Das Top Employers Institute hat Banca March bereits viermal als Top Employer ausgezeichnet. Zudem wurde die Bank zum dritten Mal in Folge als „Great Place to Work“ zertifiziert und als einzige spanische Bank in die Ranglisten der besten Arbeitgeber in Spanien und Europa 2021 und 2022 aufgenommen.

Diese Anerkennung für das Personal- und Talentmanagement ist eine weitere Bestätigung für das erstklassige Geschäftsmodell der Bank, das auf einer Führungsposition in den Bereichen Solvenz, verantwortungsbewusste Beratung, solide Reputation, Servicequalität, Beratungstechnologie und Personalmanagement mit den am besten ausgebildeten Fachleuten der Branche basiert. Laut der Umfrage von Great Place to Work® sagen 9 von 10 Mitarbeitern, dass sie stolz auf ihre Arbeit bei Banca March sind und gerne weiter bei der Bank arbeiten möchten.

Beratung für jeden Typ von Sparer

Im Private Banking geht Banca March weiterhin voran und bietet eine ganze Reihe ertragreicher Lösungen für jede Art von Anlegern, gleich ob konservativ oder fortgeschritten: Co-Investments, Portfolioverwaltung, alternative Fonds, Private Equity-Investmentfonds (March Private Equity), nachhaltige Investitionen und Impact Investment, themenbezogene Fonds (March Asset Management) und spezielle langfristige Sparprodukte für Kunden der Bereiche Privat Banking und Vermögensverwaltung, wie die von March Vida entwickelten Unit Linked.

Das Volumen der beauftragten Vermögensverwaltung (diskretionäre Portfolioverwaltung und fremdverwaltete Fonds) belief sich bei Banca March Ende Juni auf 2.565 Mio. Euro, was einem Anstieg von 7 % gegenüber dem gleichen Zeitraum 2021 entspricht. Dieses Wachstum spiegelt das Vertrauen der Kunden in Banca March wider, gerade in Anbetracht der instabilen Märkte seit dem Beginn des Krieges in der Ukraine.

Konkret stieg das Vermögen in diskretionären Portfolioverwaltung gegenüber dem Betrag im Juni letzten Jahres um mehr als 3 % auf über 1,75 Mrd. Euro an. Die größte Vermögenssteigerung war im risikoaffinen Portfolio (59 %) zu verzeichnen, gefolgt vom defensiven (26 %), gemäßigten (16 %) und konservativen (10 %). Als Beweis für das Vertrauen der Kunden konnte Banca March Ende Juni 6.400 Verträge in dieser Modalität der Vermögensverwaltung summieren.

Das Vermögen an fremdverwalteten Fonds lag zum Abschluss des ersten Halbjahres bei 815 Mio. Euro, 15 % mehr als Ende Juni im Vorjahr.

Co-Investments: das Aushängeschild von Banca March

In ihrer fast hundertjährigen Geschichte hat Banca March zahlreiche schwierige Situationen und Krisen durchlebt. Auf dieser Erfahrung beruht auch die Vision der Bank und entsprechend gestaltet sich auch die Beratung der Sparer. Eine der besten Garantien des Vertrauens und der Beruhigung für die Kunden, ist die Tatsache, dass sich die Bank zu 100 % in Familienbesitz befindet. Ein Beweis dafür ist die seit Jahrzehnten bestehende Praxis von Banca March, in dieselben Produkte zu investieren wie ihre Kunden. Besser lassen sich die Interessen nicht auf eine Linie bringen.

Co-Investments sind und bleiben ein Markenzeichen von Banca March. Dabei handelt es sich um Anlagen in konkrete Projekte, die in der Realwirtschaft umgesetzt werden. Das Besondere an dieser – wohlgemerkt sehr illiquiden – Anlageform ist, dass die Gesellschafter der Bank mitinvestieren. Darin verfügt Banca March über Erfahrung wie kaum eine zweite Bank. Im ersten Halbjahr 2022 wurden Projekte mit einem Volumen von rund 220 Mio. Euro finanziert.

March Asset Management (AM) ist der Vermögensverwalter der Gruppe und eine ihrer strategischen Bestandteile. Zum 30. Juni 2022 verwaltete March Asset Management ein Vermögen in Höhe von 4.848 Mio. Euro. Die drei institutionellen SICAV, die das Unternehmen verwaltet, sind traditionelle, liquide Co-Investitionsprodukte und eines der Flaggschiffe von Banca March. Torrenova ist mit einem verwalteten Vermögen von 909 Mio. Euro per Ende Juni eine der größten SICAVs in Spanien. Sie wurde vor mehr als 20 Jahren als Anlageinstrument für Aktionäre unter dem Klientel der Bank aufgelegt und derzeit halten 4.496 Kunden Beteiligungen. Bellver (338 Mio. Euro verwaltetes Vermögen und 2.609 Teilhaber) und Lluc (231 Mio. Euro und 1.487 Teilhaber) ergänzen diese Produktgruppe.

Neue innovative und nachhaltige Produkte

Ganz in Linie mit der dynamischen Produktinnovation, die das Beratungsangebot von Banca March auszeichnet, wurden 2022 im Rahmen der nachhaltigen Anlagen der fremdverwaltete Fonds March Green Transition Bond sowie Unit Linked Revitalización Europea lanciert, die beide auf den Umweltschutz und das Engagement für diejenigen Branchen fokussiert sind, mit denen die ökologische Umstellung und die digitale Transformation gefördert werden.

Beim March Green Transition Bond handelt es sich um einen multisektorialen und diversifizierten festverzinsten Fonds, , der aus der Partnerschaft zwischen Banca March und Allianz Global Investors entstand und durch eine gemeinsam festgelegte Strategie konkretisiert wird. Wichtigstes Ziel ist die Finanzierung von Projekten, die sich durch die Unterstützung von Unternehmen und Ländern beim Erreichen ihrer Übergangsziele hin zu einer ökologischeren Welt für die Dekarbonisierung und den Umweltschutz einsetzen, indem sie deren langfristig ausgegebene Anleihen erwerben.

Unit Linked Revitalización Europea ist ein exklusives Produkt von March Vida und bietet den Sparern erstmals die Möglichkeit, liquide und illiquide Vermögenswerte in einer einzigen Lebens-Sparversicherung zu kombinieren, die von einer Mindesteinlage von 25.000 Euro ausgeht. Mit diesem Anlagevehikel soll den Sparern die Möglichkeit geboten werden, in diejenigen Geschäfte zu investieren, die am meisten von der Bereitstellung des europäischen Fonds Next Generation profitieren werden, und zwar über die Investition in digitale Transformation, ökologischen Übergang und wirtschaftliche und soziale Reaktivierung.

Setzen auf Megatrends und alternative Anlagen

Der Service der diskretionären Portfolioverwaltung, der sich bei Banca March durch seinen auf dem Markt einzigartigen Mehrwert auszeichnet, wurde 2018 mit dem Ziel eingeführt, den Kunden eine Reihe von offen gestalteten Produkten anzubieten, die aktiv verwaltet werden, um unabhängig von der jeweiligen Marktlage Renditen zu erhalten. Die Wachstumszahlen sprechen für die hohe Annahme unter den Anlegern, was nicht zuletzt den hervorragenden Ergebnissen zu verdanken ist.

Seit ihrer Lancierung im Jahr 2019 zeichnet sich die Strategie Next Generation durch ihre enorm große Dynamik aus. Es handelt sich um eine diskretionäre Verwaltung basierend auf den globalen Megatrends, die unser Anlageteam vor dem Hintergrund des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wandels identifiziert hat (Revolution 4.0, Nachhaltigkeit und Umwelt, Demografie und Lebensstil). Trotz der Turbulenzen auf den Märkten summiert die Strategie Next Generation seit ihrer Lancierung eine Rentabilität von 23 %. Der Fonds richtet sich an Kunden, die bewusst zu 100 % in Aktien investieren wollen. Das Portfolio beruht auf der Diversifizierung und baut auf den Grundsätzen der Vorsicht, der Langfristigkeit und des gemeinsamen Wachstums von Kunden, Angestellten und Teilhabern auf – eine Vorgehensweise, die das Fundament der Philosophie der Bank darstellt.

Außerdem haben Kunden und auch andere Anleger über den Dachfonds March Next Generation, an dem auch mit geringem Kapital Anteile erworben werden können, um in diese Megatrends zu investieren, Zugang zu dieser Strategie.

Auch das Angebot der alternativen Anlagen, das die Bank 2019 über Partnerschaften mit K2 Advisors-Franklin Templeton (Verwaltungsmandate) und Banque Syz (Dachfonds) lancierte, setzte seine äußerst positive Entwicklung fort. Dieses Angebot wurde noch erweitert durch den Dachfonds March Alternative Strategies ⎯ der von March Asset Management in Abstimmung mit Banca March im Rahmen des Beratungsvertrags für alternative Strategien mit K2 Advisors-Franklin Templeton aufgelegt wurde⎯. Dieser Dachfonds bietet konservativen Anlegern Zugang zu einem diversifizierten Portfolio von Instrumenten, die auf die Strategien Long Short Equity, Global Macro, Credit/Relative Value und Event Driven spezialisiert sind.

Zuletzt wurde das Angebot an alternativen Anlagen durch die Lancierung von Dynamic Alternative Strategies erweitert. Dieser zusammen mit Dynamic Beta Investments (DBI) entwickelte Fonds mit alternativen Strategien stellt das Verhalten eines Korbs mit Hedge Funds nach, und zwar anhand einer Kombination der 50 größten Fonds in den Strategien Event Driven, Equity Hedge und Relative Value sowie 20 CTA (systematische Global Macro Fonds).

Insgesamt beliefen sich Ende Juni alle von Banca March verwalteten alternativen Anlagen auf einen Betrag von 453 Mio. Euro.

Zudem wurden die Modalitäten Nachhaltige und Verantwortliche Investition (ISR) und Auswirkungen, die von internationalen Verwaltungsunternehmen wie Amundi-CPR, angeboten wurden, nach ihrer Einführung Ende 2020 sehr gut angenommen. Das verwaltete Vermögen stieg bis Ende Juni um 11,5 % und belief sich auf insgesamt über 137 Mio. Euro.

Die Bank der Familienunternehmen

Im Bereich des Corporate Banking ist die Tätigkeit von Banca March auf Unternehmen, Familienunternehmen und Unternehmerfamilien fokussiert, wobei die Spezialisierung auf alternative Finanzierung, Direct Lending, maßgerechte Cashflow-Lösungen und Risikodeckung in den Vordergrund gestellt wird. Das Volumen im Geschäft mit großen Unternehmen stieg im Vergleich zu 2021 um 10,2 %, das verwaltete Vermögen um 217,5 % und die Anzahl der Kunden um 7,5 %.

Ende Juni 2022 hält Banca March weiterhin den ersten Platz im Ranking der registrierten Berater/Arrangers und Ausgeber der Programme für MARF- und ECP-Wechsel mit kurzer Laufzeit für die Emission spanischer Unternehmen. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Bank kurzfristige Schuldtiteln (am außerbörslichen Markt für fest verzinste Wertpapiere und ECP) in einem Gesamtvolumen von 3.136,4 Mio. Euro platziert, was einem Anstieg von 9 % gegenüber dem Juni des Vorjahres entspricht. Im Hinblick auf mittel- und langfristige Schuldtitel hat sich Banca March aktiv an der Platzierung von vier Anleihen beteiligt.

Auf den Aktienmärkten widmet sich die Bank weiterhin dem Handel von großen Aktienpaketen, sogenannten Block-Trades, IPOs und Kapitalerhöhungen.

Im Rahmen von Konsortial- und Club-Deal-Finanzierungen beteiligte sich Banca March im ersten Halbjahr 2022 an Transaktionen mit einem Gesamtvolumen von mehr als 2.000 Mio. Euro, von denen 877 Mio. Euro auf Transaktionen mit ESG-Komponente entfielen.

BANCA MARCH - KONZERNGRUPPE

GEWINN- UND VERLUSTRECHNUNG 30/06/2022 30/06/2021 Veränderung
Betrag* %
Zinsergebnis 62,3 63,0 -0,7 -1,1%
Bruttoergebnis 235,9 214,8 21,1 9,8%
Betriebsergebnis 69,1 52,5 16,6 31,6%
Anrechenbares Ergebnis 60,7 42,9 17,8 41,5%

*Betrag in Mio. €  

BILANZ 30/06/2022 30/06/2021 Veränderung
Betrag* %
Darlehen und Vorschüsse  8.623,4 8.567,5 55,9 0,7%
Ressourcen insgesamt 13.820,7 11.220,0 2.600,7 23,2%
Kundeneinlagen 10.800,0 8.700,0 2,100,1 24,1%
Nettovermögen 1.938,5 2.003,8 -65,3 -3,3%
Gesamtvermögen 20.573,2 17.339,9 3.173,3 18,2%

*Betrag in Mio. €

WICHTIGE KENNZAHLEN 30/06/2022 30/06/2021
Forderungsausfallrate 1,47% 1,62%
Deckungsquote 76,36% 66,00%
Kapital 30/06/2022 30/06/2021
Harte Kernkapitalquote (CET 1)  17,30% 18,37%
Tier 1 17,30% 18,37%

Ende des Hauptinhalts

.