Navigation überspringen. Direkt den Hauptinhalt aufrufen

Aktualität

Hier beginnt der Hauptinhalt

Banca March ernennt José Cuevas zum neuen Leiter des Bereichs Vermögensverwaltung

22 Dezember 2021 Kategorie: Banca March

José Cuevas, der das Diplom in Betriebswirtschaft und Unternehmensführung und weiterführende Studien an der IESE-Business School und der Harvard Business School abgeschlossen hat.

  • In einem höchst komplizierten Marktumfeld belief sich das Geschäftsvolumen der Bank im Bereich der Großvermögen (über zwei Millionen Euro) im Juni dieses Jahres auf 11 Milliarden Euro, mit einer Steigerung um 18,32 % im Vergleich zum selben Monat im Jahr 2020 und einem Anstieg der Kundenzahl um 15,42 %. 
  • Banca March, die einzige spanische Bank, die zu 100 % in Familienbesitz ist, hat ein einzigartiges Beratungsmodell mit der größten Solvenz des spanischen Finanzsystems erstellt, basierend auf den besten, mit dem Programm „Talento Banca March“ (Talentprogramm von Banca March) ausgebildeten Fachkräften, einer wachsenden Anwendung der Technologie, exklusiven Produkten wie Co-Investition sowie einer führenden Position bezüglich der von den Kunden wahrgenommenen Servicequalität. 
  • Luis Ordóñez, der derzeitige Leiter der Geschäftseinheit für Kapitalmarkt und gewerkschaftlicher Finanzierung, erweitert seinen Aufgabenbereich und übernimmt die Leitung der Regionaleinheiten für Großunternehmen, die bisher zum Arbeitsgebiet von José Cuevas gehörten. Damit kann er seine technischen Kenntnisse und seine Spezialisierung auf dem Gebiet des Kapitalmarkts in die Vertriebsfunktion einbringen.

Banca March hat den stellvertretenden Generaldirektor der Bank, José Cuevas, zum neuen Leiter für Banca Patrimonial, den Geschäftsbereich, in dem die Vermögen über zwei Millionen Euro vereint sind, ernannt; bisher war José Cuevas für den Bereich Großunternehmen verantwortlich. Er wird Nachfolger von José Luis Santos, der aus persönlichen Gründen frühzeitig in den Ruhestand geht, nachdem er seit Ende 2016 für diese Aufgabe zuständig war. 

José Cuevas, der das Diplom in Betriebswirtschaft und Unternehmensführung und weiterführende Studien an der IESE-Business School und der Harvard Business School abgeschlossen hat, hat einen Großteil seiner beruflichen Karriere bei Banca March entwickelt. Er war Leiter der Regionaldirektionen für Großunternehmen, über die die Vertriebsaufgaben und die Beziehungen zu Unternehmen mit einem Umsatz von über 40 Millionen Euro abgewickelt werden. Dabei hat er zum Wachstum und zur Konsolidierung des einzigartigen Corporate Banking Modells von Banca March beigetragen, mit dem sich die Bank auf die Beratung von Unternehmen, Familienunternehmen und Unternehmerfamilien konzentriert und die Spezialisierung auf alternative Finanzierung, Direct Lending, maßgerechte Cashflow-Lösungen und Risikodeckung in den Vordergrund stellt.

Luis Ordóñez, der derzeitige Leiter der Geschäftseinheit für Kapitalmarkt und gewerkschaftlicher Finanzierung, erweitert seine Aufgaben und übernimmt die Leitung der Regionaldirektionen für Großunternehmen, die bisher zum Aufgabengebiet von José Cuevas gehörten. Damit kann er seine technischen Kenntnisse und seine Spezialisierung auf dem Gebiet des Kapitalmarkts in die Vertriebsfunktion einbringen.

Mit ihren Solvenz-, Zahlungsverzugs-, Liquiditäts- und Deckungsquoten, die das Vermögen ihrer Kunden schützen, verfügt Banca March über die solidesten Grundlagen des Markts. Banca March hält die niedrigste Verzugsquote der Branche in Spanien (1,62 % gegenüber durchschnittlich 4,4 % in der Branche) und eine Solvenzquote (18,37 %), Liquiditätsquote — LCR (233,0 %) und DTL (137,8 %) — sowie eine Kreditausfalldeckung (66,0 %), die zu den höchsten im Bankwesen gehören (Daten vom Juni 2021). Aber nicht nur die Solvenzrate muss berücksichtigt werden, sondern auch der Gesamtumfang des Eigenkapitals, der sich im Fall von Banca March auf mehr als 2 Milliarden Euro beläuft.

Einzigartiges Beratungsmodell mit der größten Solvenz in der Branche 

Im Bereich Vermögen hat Banca March ein Beratungsmodell entwickelt, bei dem der Kunde mit einer umfassenden Vermögens- und Steuerberatung begleitet wird, die sein ganzes Leben lang alle seine wechselnden Bedürfnisse abdeckt. In einem Marktumfeld, das nie zuvor so kompliziert war, belief sich das Geschäftsvolumen im Bereich der Großvermögen der Bank (mehr als zwei Millionen Euro) im Juni dieses Jahres auf 11 Milliarden Euro, mit einer Steigerung um 18,32 % im Vergleich zum selben Monat im Jahr 2020 und einem Anstieg der Kundenzahl um 15,42 %, wodurch das Vertrauen einer wachsenden Anzahl an Sparern und Anlegern deutlich wird.  

Banca March, die einzige spanische Bank, die zu 100 % in Familienbesitz ist, hat ein einzigartiges Geschäftsmodell mit der größten Solvenz des spanischen Finanzsystems erstellt, basierend auf den besten, in dem Programm Talento Banca March (Talentprogramm von Banca March) ausgebildeten Fachleuten, einer wachsenden Anwendung der Technologie bei den Dienstleistungen, exklusiven Produkten wie Co-Investition sowie einer führenden Position bezüglich der von den Kunden wahrgenommenen Servicequalität.  

José Luis Acea, geschäftsführendes Verwaltungsratsmitglied von Banca March, betonte diesbezüglich: „Bei Banca March haben wir uns immer durch ein eigenes Geschäftsmodell unterschieden, das die Entwicklung der Menschen basierend auf der Meritokratie und gleichem Lohn für gleiche Arbeit - sowohl intern als auch extern - fördert und in dem die Fachkräfte ihre Laufbahn auf der Grundlage ihrer Erfolge und ihrer Übereinstimmung mit der Unternehmenskultur aufbauen können. 12 % der Mitarbeiter stammen aus dem Talent-Programm, mit dem junge Fachkräfte engagiert werden, damit sie sich zu den künftigen Leitern der Bank entwickeln.  Bei Banca March halten wir nichts von den Bewegungen und Anwerbungen, die derzeit beim Vermögens-Banking stattfinden, zu dem viele EAFI und Vermögensberatungsgesellschaften gehören, die Käufer für Projekte suchen, bei denen Fachleute aus anderen Unternehmen angeheuert wurden. In einer derart wettbewerbsorientierten Branche setzt Banca March weiterhin auf ein Geschäftsmodell in Übereinstimmung mit ihrer einzigartigen, hundertjährigen Philosophie des gemeinsamen Wachstums und der langfristigen Planung, sowohl für ihre Kunden als auch für ihre Mitarbeiter, ganz im Sinne des Willens und der Vision ihrer Aktionäre.“ 

Im Rahmen ihres Wertangebots schlägt Banca March neben anderen Produkten treuhänderische Vermögensverwaltungsportfolios vor, deren Renditen im Jahr 2021 die Sachkompetenz der Bank für alle Risikoprofile unter Beweis gestellt haben: Konservative GDC-Portfolio-Verwaltung (+3,53 %), gemäßigte GDC (+7,34 %), entschiedene GDC (+12,29 %) und GDC mit variabel verzinsten Anlagen (+14,61 %). Besonders ist auch auf die GDC Next Generation hinzuweisen, eine Strategie mit variabel verzinsten Anlagen, die in Megatendenzen der Zukunft investiert, mit einer Rendite von 16,73 %. Zudem wiesen in diesem Geschäftsjahr auch die thematischen Fonds, eine Spezialität des Vermögensverwaltungsunternehmens der Gruppe Banca March, March Asset Management, ein hervorragendes Verhalten auf. Mit einer bisher in diesem Jahr erzielten Rendite von 22,25 % befindet sich der Mediterranean Fund an der Spitze, der eng mit der Nachhaltigkeit verbunden ist, da er in Unternehmen im Zusammenhang mit der Wasserwirtschaft investiert. Desgleichen hat March Vini Catena mit Investitionen in die Wertschöpfungskette des Weins seit Beginn des Jahres eine Rendite von 16,27 % erzielt, und der March Family Business Fund, der sich auf börsennotierte Familienunternehmen weltweit konzentriert, verzeichnete einen Wertanstieg von 15,10 %.

Banca March ist die einzige spanische Bank, die zu den besten Arbeitgebern in Europa gehört, wie das internationale Consulting-Unternehmen Great Place To Work® im September bekannt gab. Im vergangenen Januar erhielt Banca March im zweiten Jahr in Folge die Zertifizierung als Great Place to Work in Anerkennung ihres Personalmanagements sowie der Vortrefflichkeit und hohen Leistung ihrer Fachkräfte. Im April wurde die Bank erstmals in das Ranking der „Best Workplaces“ (GPTW) als einer der zehn besten Arbeitgeber in Spanien und als einzige spanische Bank innerhalb dieser Klassifizierung aufgenommen. Darüber hinaus wurde die Bank wegen der Bedingungen, die sie ihren Mitarbeitern bietet, drei Jahre in Folge - 2019, 2020 und 2021 - als Top Employer ausgezeichnet.

Ende des Hauptinhalts

.